B-Zebras feiern Meisterschaft 2018/19

Mit einem nie gefährdetem Sieg feiern die Jungs der B-Jugend die Meisterschaft in der Berzirksliga!

Doch alles auf Anfang. Nach dem überzeugenden Sieg vor zwei Wochen gegen den HC Perl (25:18) hatten Jungs alles in der eigenen Hand! Nach zwei intensiven Trainingswochen hatten alle das Ziel Meisterschaft fest vor Augen. Und genau so motiviert, konzentriert und fokussiert starteten die Jungs auch in das Spiel. Das 1:1 nach 35 Sekunden sollte das einzige Unentschieden in diesem Spiel sein. Über einen starke Abwehr konnten wir uns nach knapp 15 Minuten auf 3:11 absetzen! Es folgte die erste Auszeit durch die SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen 2! Doch auch diese sollte nicht viel bringen. Schon in Halbzeit Eins konnten wir munter durchwechseln und so bekam jeder seine Spielanteile. Zur Halbzeit stand ein deutlicher Spielstand von 9:18 zugunsten von uns auf der Anzeigetafel! Die Euphorie bei den Jungs stieg, war die Meisterschaft doch so nah. Allerdings wurde diese Euphorie in der Halbzeit vom Trainerteam etwas gebremst. Es waren noch 25 Minuten zu spielen und diese sollten ordentlich runtergespielt werden. Das gelang auch phasenweise ganz gut, doch natürlich lies die Konzentration und der Spielfluss, auch bedingt durch die dauernden Wechsel, kontinuierlich nach. Eine Minute vor Schluss ging die Feierei dann auf der Bank los. Mit lauten "Meisterzebras" Gesängen wurde frenetisch gefeiert. Und durch eine wahnsinnige Unterstützung von den Eltern, welche ein großes Banner kreiert,und die Jungs über das gesamte Spielt durch Trommeln unterstützt haben, war die Freude groß! Am Ende stand ein verdienter 20:32 Endstand auf der Anzeigetafel.

Am Ende der Saison kann man sagen, dass diese Meisterschaft völlig verdient ist. Außer der schwachen Leistung im Hinspiel gegen den HC Perl, ließen die Jungs keine Zweifel aufkommen, wer in diesem Jahr die Bezirksliga dominiert. Zu Hause blieben wir sogar ohne Punktverlust, was wieder einmal die Heimstärke der HF Illtal belegt!  Leider müssen wir uns auch von ein paar Spielern verabschieden, die nun in die A-Jugend kommen. Es war eine geile Saison und hat Spaß gemacht mit allen Jungs zusammen zu arbeiten!

Und nun bleibt uns nichts mehr zu sagen, als HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT Jungs! Ihr habt es verdient!


Zebras behaupten durch den knappen Auswärtserfolg im Derby die Tabellenspitze

Ein denkbar knapper Sieg erlebten die Zebrafans am Samstag Abend in der Sporthalle in Marpingen. Die weiterhin dünnbesetzte Zebraherde siegte gegen die zweite Mannschaft der HSG Nordsaar mit 26:25 nach einer packenden Schlussphase. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzelt konnten sich die Hausherren bis zur 45. Spielminute mit 4 Toren absetzen. In der Schlussviertelstunde kämpften sich die Zebras dank starker Abwehrleistung und einem unbändigen Siegeswillen zurück in die Partie und konnten 6 Minuten vor dem Ende in Führung gehen. Dieser Vorsprung hielt bis zum Ende der Begegnung. 30 Sekunden vor dem Ende nahm Coach Seiler beim Stand von 26:25 für die Zebras die Auszeit. Trotz klarer Absprache kam es 15 Sekunden vor dem Ende zum Ballverlust, doch der letzte Angriff des Gegners konnte durch gutes Rückzugsverhalten und eine Parade unseres Torhüters gestoppt werden. Die Erleichterung im Zebralager war riesengroß. Somit kommt es am kommenden Donnerstag bereits zum vorentscheidenden Aufstiegsduell gegen den Tabellendritten aus Ottweiler. Bei einem Sieg der Zebras belohnen sich die Jungs für eine starke Runde und steigen in die höchste saarländische Spielklasse auf. Also lasst euch diesen Leckerbissen nicht entgehen und unterstützt die junge Truppe bei diesem wichtigen Spiel am Donnerstag Abend in der Seminarsporthalle in Ottweiler!!!


Zebras patzen nach gelungener Revanche gegen Dillingen beim Schlusslicht TV Kirkel

Am 09. März trafen die Zebras in der Zebra-Festung in Uchtelfangen auf den HC Dillingen/Diefflen 2. DasHinspiel verloren die Zebras gegen die routinierte Mannschaft der Saarlandliga-Reserve denkbar knapp mit einem Tor. Die Zebras waren also gewarnt und von Beginn an hoch motiviert, sich für die Hinspiel-Niederlage zu revanchieren. Mit Tempo-Handball aus einer guten Abwehr heraus legten die Zebras los wie die Feuerwehr und konnten dadurch einen nie gefährdeten 35 zu 25 Sieg einfahren. Eine Woche später kam es dann zum Gastspiel beim Schlusslicht aus Kirkel. Im Hinspiel behielten die Zebras klar die Oberhand und könnten einen hohen Heimsieg einfahren. Trotz dünner Personaldecke, Harzverbot und später Anwurfzeit konnten die Jungs schnell mit 7:2 in Führung gehen. Ab diesem Moment lief nichts mehr rund. Klare Chancen wurden vergeben, das
Rückzugsverhalten stimmte nicht, dumme Fouls wurden begangen, die Abwehr fand keinen Zugriff und unsere Torhüter bekamen zu selten die Hand an den Ball. Dieses Bild zog sich durch die gesamte Restspielzeit, sodass das Spiel nach dem 14:14 Halbzeitstand am Ende verdient mit 32:26 verloren ging. Nun heißt es Mund abwischen und nach vorne schauen, um keine weiten Zähler im Kampf um die Meisterschaft zu verlieren.


B-Jugend Zebras holen zwei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft

HC St. Johann - JSG HF Illtal 21:23 (10:12)

Saarbrücken, Sonntag, 10.03.19

Am Sonntag mussten die Jungs aus dem Illtal zum Saisonspiel in die Hauptstadt. Anwurf war um 12:30 Uhr, es war eine undankbare Zeit, doch darauf kann man die Leistung nicht schieben. Auf dem Papier sollte dieses Spiel auch klar entschieden sein, doch der HC St. Johann belehrte uns eines besseren und zeigte, das sie auch mit uns gut mithalten können. Bis auf zwei Jungs (einer verletzt, der andere abgestellt an die A2) war das Zebratross komplett. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös. Erst nach 2:40 Minuten fiel das erste Tor zugunsten der Gastgeber. Schon jetzt war klar, dass das heute kein leichtes Spiel werden wird. Zu viele ungewohnte Unsicherheiten auf Seiten der Illtaler hielten die Gäste dauerhaft im Spiel. Dies spiegelt auch der Halbzeitstand von 10:12 wieder.

Die zweite Halbzeit sollte ähnlich verlaufen. Auf beiden Seiten waren zahlreiche Unsicherheiten im Angriff zu merken. Unsre Jungs kamen im Angriff nur mühsam zu Toren und in der Abwehr oft durch Absprachefehler zu leichten Gegentoren. Zu keiner Zeit konnte sich eine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen. Die Nervosität war auf beiden Seiten zu spüren, sowohl auf der Bank, als auch auf dem Feld. 7 Minuten vor dem Ende gelang den Zebras dann die erste Drei Tore Führung und diese sollte bis zum Schluss verteidigt werden. Doch in den letzten 7 Minuten gelang uns nur noch ein einziges Tor. Durch einige tolle Paraden unseres Torhüters konnten wir jedoch mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Im Großen und Ganzen muss man sagen, das uns heute die technischen Fehler und die Chancenverwertung fast den Sieg gekostet hätte. Kompliment an die Jungs aus Saarbrücken, welche unsren viel abverlangt haben. Das nächste Spiel der B-Jugend ist nächste Woche zuhause gegen die HG Saarlouis 2. Die Jungs aus Saarlouis stehen momentan mit 1:21 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Doch gerade heute hat man gesehen, dass der Tabellenplatz nicht viel aussagt. Insofern brauchen die Jungs jede Unterstützung im Kampf um die Meisterschaft. Anwurf ist um 13:30 Uhr in Eppelborn!


Souveräner Heimsieg gegen RW Schaumberg

HF Illtal 2 gewinnt souverän das Derby gegen RW Schaumberg mit 40:15 (21:5)

 

Am Samstagabend traten unsere Jungs zur späten Stunde (20:30 Uhr) gegen RW Schaumberg an. Die Halle war dennoch gut gefüllt und wie am Wochenende zuvor war der Kader immer noch dünn besetzt.

Trotz der späten Anwurfzeit und der Verletzungssorgen legten die Zebras los wie die Feuerwehr und zeigten dem Gegner eindrucksvoll, dass man beide Punkte in eigener Halle ernten möchte. Lediglich zu Beginn des Spiels vergaben die Jungs im Angriff einige freie Chancen. Die Abwehr kämpfte darum um so besser und stand felsenfest, sodass man bis zur Halbzeit mit 16 Tore führte. Die zweite Halbzeit wurde ebenso souverän runtergespielt, sodass am Ende der höchste Sieg in dieser Saison auf der Anzeigentafel stand. Demnach können die Zebras nun beruhigt in die Karnevalszeit starten, bevor es am 09. März in eigener Halle gegen den HC Dillingen/Diefflen 2 in den Saisonendspurt geht. Da wollen sich die Jungs voll rein legen, um die Hinspielniederlage wieder gut zu machen.


HFI 2 siegt im Spitzenspiel gegen Ommersheim-Assweiler

St. Ingbert, 17.02.19, SG Ommersheim-Assweiler - HF Illtal 2 23:27 (12:15)
 
Spitzenspiel in der Verbandsliga. Der Tabellenführer gegen die Zebras als Tabellenzweiter. Volle Wallerfeldhalle in St. Ingbert, die lautstark ihrer Mannschaft beistand . Die SG Ommersheim-Assweiler mit der vollen Kapelle… 17 spielberechtigte Spieler. Auf Seiten der Zebras magere 8 Feldspieler, davon 2 angeschlagen, und 2 Torhüter. Anpfiff, Illtal in Ballbesitz, Ballverlust Zebras, Gegenstoß Ommersheim-Assweiler, Tor. Die Halle tobte gleich zu Beginn. Wer zu diesem Zeitpunkt auch nur einen Pfifferling auf die Zebras gewettet hätte, schien einer der kühnsten Optimisten zu sein. Doch dann legten die Zebras los. Nach 60 Minuten schwiegen die anfänglich lautstarken Fans der Heimmannschaft und man hörte nur noch die 10 Zebras mit ihren „Auswärtssieg! Auswärtssieg! – Rufen“. Grund hierfür war ein unglaublicher Willer dieser jungen unerfahrenen Truppe, die sich als Team präsentierte und in Abwehr wie in Angriff über sich hinauswuchs, gar teilweise unmenschliche Leistungen abrief.
 
Im Angriff wussten alle Spieler zu überzeugen. Unsere Flügelflitzer Till, Sebastian und Yannis trieben den Ball mit mächtigem Tempo nach vorne und netzten von den Außenpositionen lässig ein. Hannes am Kreis stellte Sperren wie ein Weltmeister und schaffte so für seine Rückraumspieler die nötigen Lücken. Tim gestaltete clever das Spiel und brachte sehenswerte Pässe an den Mann und die beiden Rückspieler Nils und Timo nutzten die Lücken für Durchbrüche, die meist als Tor oder als Strafwurf endeten. Als besonders sicherer Siebenmeter-Schütze erwies sich Nils groß, der neben seinen 2 Feldtoren 9 Tore nach Strafwürfen erzielte und somit Toptorschütze der Partie wurde.
 
Neben der guten Abwehrleistung zeigen die Jungs eine klasse Abwehrleistung, die am Ende spielentscheidet war. Durch die sichere Abwehr konnten teilweise einfache Gegenstoßtore erzielt und eine schnelle zweite Welle gespielt werden. Dabei stand der Mittelblock wie ein Fels in der Brandung und machte alle Rückraumwürfe zur leichten Beute von Torhüter Kevin. Kamen dennoch Bälle frei von 6 Meter auf das Gehäuse, konnte er meist irgendein Körperteil zwischen Ball und die Torlinie bekommen und somit teilweise unhaltbare Bälle parieren.
 
Die Mannschaftsleistung wurde durch die Spieler, die nicht zum Einsatz kamen, abgerundet, da diese jederzeit motivierende Worte fanden und dadurch die Mannschaft nach vorne trieben. Eine wahnsinnige Leistung aller Beteiligten und ein weiterer Schritt in Richtung Saarlandliga-Aufstieg. Bei noch 7 verbleibenden Spielen haben die Zebras nun 4 Minuspunkte Vorsprung auf die Konkurrenz.
 
Das nächste Spiel der Zebras findet am Samstag, 23.02.2019 um 20:30 Uhr in der Sporthalle Uchtelfangen statt und lässt sich als „Derby“ betiteln. An diesem Abend gastieren unsere Nachbarn aus Schaumberg bei uns. Im Hinspiel haben die Zebras lediglich mit 29 zu 23 hauchdünn gewonnen. Um das anstehende Spiel nicht ganz so spannend zu gestalten, werden die Zebras alles geben. Seid live vor Ort und unterstützt das Team!

Zweite Welle gewinnt souverän gegen Bous

Eppelborn/Uchtelfangen/Dirmingen, 07.02.2019, HF Illtal 2 – SV Bous   36:15 (16:5)

Am 07.02.2019 gastierte der SV Bous in der Uchtelfanger Sporthalle zum ersten Rückrundenspiel der Saison 2018/19. Nach der 7-wöchigen Winterpause in der Verbandsliga waren die Jungs um Coach Seiler bis in die Haarspitzen motiviert. Ziel war es mit einer deutlich besseren Abwehr und einem abschlussstärkeren Angriff als im Hinspiel in Bous zu agieren (Endstand 29 zu 27 für die Zebras). Die Jungzebras, die deutlich dezimiert auf Grund einiger Ausfälle antreten mussten, legten los wie die Feuerwehr und erarbeiteten sich bis zur Halbzeit einen komfortablen Halbzeitvorsprung von 11 Treffen (16 zu 5). Hierbei glänzte vor allem die Abwehrreihe mit einem stabilen Mittelblock, die es unsrem Torwart einfach machte die Bälle zu halten. Durch unsere pfeilschnellen Außenspieler konnten wird dem Gegner ein ums andere Mal davon eilen und einfache Treffer über denen Gegenstoß oder die zweite Welle erzielen.

Im zweiten Spielabschnitt konnte Coach Seiler die Aufstellung munter durchwechseln, sodass alle Spieler zu ihren Einsatzzeiten kamen. Teilweise wurde die Abwehrarbeit dabei eingestellt, dafür wirkte der Angriff über das gesamte Spiel allerding souverän. Demnach konnten die Zebras auch die zweite Halbzeit mit 20 zu 10 für sich entscheiden und am Ende einen nie gefährdeten 36 zu 15 Heimerfolg feiern.

Am 09.02.2019 hätte das Spitzenspiel gegen die punktgleichen Gegner aus Brotdorf stattfinden sollen. Die Brotdorfer Handballer mussten das Spiel leider absagen, sodass wir das Spiel mit 1:0 gewinnen und zwei Punkte auf der Habenseite verbucht bekommen. Damit stehen die Zebras nun alleine an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Am 17.10.2019 folgt das nächste Spitzenspiel gegen den neuen Tabellenzweiten (nach Minuspunkten), die SG Ommersheim-Assweiler.


B-Jugend teilt die Punkte in St. Wendel

Sonntag, 10.02.2019, St. Wendel, TV St. Wendel – HF Illtal B-Jugend  20:20  (9:10)

Am Sonntagmittag ging’s für die Jungs nach St. Wendel, die sich auf schwierige Umstände gefasst machen mussten: Flo fehlte noch verletzungsbedingt, Max Rothbrust und Jonathan fielen durch eine Erkältung aus. Es sollte kein einfaches Spiel in einer unangenehmen Halle gegen einen unangenehmen Gegner werden.

Die Ansage vor dem Spiel war klar: eine lautstarke Abwehr, hohes Tempo und Konzentration im Abschluss sollten für den Sieg sorgen. Doch die Jungzebras erwischten einen gemäßigten Start. Der gastgebende TV St. Wendel konnte die Anfangsphase für sich nutzen, ehe sich die Zebras wieder herankämpften und sogar durch das 4:8 durch Julian Lösch erstmals ein wenig absetzen konnten. Bis dahin sahen die Zuschauer eine Partie auf Augenhöhe, die auch weiterhin spannend bleibend sollte. Halbzeitstand: 9:10. Zu viele einfache Tore durch Kreuzungen, die auf den Außen- und Halbpositionen stattfanden verhinderten eine deutlichere Führung der Zebras.

Nach der Pause konnten die Gäste sich durch den Treffer von Leon Stumpf zum 11:14 erneut ein wenig absetzen. Doch verpasste es die Junior-Zebras erneut, sich deutlicher abzusetzen. St. Wendel konnte leichte Tore erzielen und auch eine inflationäre Verteilung von 2-Minuten-Strafen machten den Zebras die Crunchtime schwer (zum Vergleich: 10 Zeitstrafen auf Seiten der Illtaler, 3 auf Seiten des TV). St. Wendel konnte 6 Minuten vor Schluss durch Jakob Müller ausgleichen und in Folge sogar in Führung gehen. Die letzten Minuten waren von Hektik und drei Zeitstrafen geprägt. Gut zwei Minuten vor Schluss konnte St. Wendel eine kurze Führung Illtals ausgleichen und erneut in Führung gehen. Obendrein Unterzahl Illtal. Noch eine gute Minute auf der Uhr. Auszeit Illtal.

Für Verwirrung sorgte derweil die Anzeigetafel, die 19:19 nach dem Tor der Gastgeber zeigte, doch in Wahrheit lagen sie mit einem Tor in Führung. Die Ansage klar: ein schneller Torerfolg muss her und der folgende Angriff der Gastgeber muss verteidigt werden, im besten Fall sogar mit einem Gegenstoßtor gekontert werden. Der letzte Angriff der Zebras (wohlbemerkt in Unterzahl) war erfolgreich und wurde mit einem 7m und einer Zeitstrafe gegen den Gastgeber belohnt. Noah konnte den Strafwurf verwandeln und eine halbe Minute vor Schluss den Ausgleich erzielen. Ein letzter Angriff der St. Wendeler Mannschaft blieb erfolglos und so endete die Partie mit einem Unentschieden 20:20.

Summa summarum ein Ergebnis, mit dem sich bei Mannschaften zufriedenstellen können. Den schwierigen Umständen entsprechend gelang der Zebratruppe ein Punktgewinn und kein Punktverlust.

Ein Dankeschön gilt den mitgereisten Fans!

Am nächsten Samstag geht’s weiter. Dann erwarten wir die SG Diefflen/Schmelz/Lebach in Uchtelfangen. Anwurf ist um 15.00 Uhr.