Erneuter Sieg der E-Zebras

Sonntag, 10.11.19 E-Jugend HF Illtal gegen SF Rilchingen Hanweiler 14:11 (9:5)

Bei einem gut besuchten Spiel in der Uchtelfanger Sporthalle, sahen die Zuschauer zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die Sportfreunde aus Rilchingen-Hanweiler legten auch direkt los und warfen das erste Tor. Dies sollte aber die einzige Führung für die Gäste in diesem Spiel sein. Nach dem direkten Ausgleich durch Mila (1:1) kamen wir immer besser ins Spiel. Und so nahm der Gäste Coach bereits nach 5 Minuten sein Team-Time-out. Doch diese Auszeit sollte uns in die Karten spielen. Wir konnten uns immer öfters Freispielen und kamen über schnelle Pässe zu unseren Toren. So stand es zur Halbzeit 9:5.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir durch Niklas auf 11:5 erhöhen. Jetzt aber wurden von uns mehrere unnötige Fehler begangen, die der Gegner für sich zu nutzen wusste und so wurde das Spiel gegen Schluss noch einmal sehr spannend. Doch wir konnten uns behaupten und Rudy erlöste uns eine Minute vor Schluss mit dem 14:11.

Es spielten: Max, Phoenix, Adrian, Mila, Anna, Yaman, Rudy, Kian, Mika, Zoe, Niklas, Corvin, Finja, Ida

 


Souveräner Sieg der E-Jugend

Sonntag, 27.10.19 HF Illtal gegen Tus Elm-Sprengen 19:3 (12:1)

Zu diesem Spiel hatten wir uns viel vorgenommen. Nach dem Pokal aus wollten wir heute als Sieger vom Platz gehen. Wir konnten aus einer vollen Personaldecke schöpfen, 15 Kinder und 5 Betreuer waren am Start. Nur Mila musste verletzt passen.

Von der ersten Minute an hatten wir das Spiel im Griff und der Gegner, der nur mit 7 Spielern antrat, (davon ein F Fugend Spieler) tat sich sichtlich schwer. Wir konnten sehr oft gleich an der Mittellinie den Ball abfangen und über schnelle Gegenstöße den Ball im Tor der Gäste unterbringen. Lediglich Kian und Yaman hatten ein Abo auf Pfostentreffer. Nach 10 Minuten und einem Stand von 10:0 legten wir die Grüne Karte und wechselten einmal komplett durch. So bekamen auch die Spieler, die nicht immer so viel Einsatzzeit bekommen, ihre Spielpraxis. Auch die jetzt eingewechselten machten ihr Aufgabe gut und ließen nur ein Gegentor zu. Am Ende stand dann ein deutliches 19:3 auf der Anzeigentafel, dass die Kinder im Anschluss mit einer Orangenlimonade gebührend feierten.

 

Es spielten: Max, Corvin, Phoenix, Hellen, Anna, Yaman, Rudy, Kian, Mika, Niklas, Zoe, Finja, Leonie, Ida, Maya.


E-Zebras im Pokalturnier in Sankt Wendel

Sonntag, 22.09.19, Sankt Wendel, 1. Runde E-Jugend Pokalturnier TV St. Wendel – HF Illtal 10:2 (5:1) und HF Illtal – SG Schmelz/Lebach 2:4 (1:2)

 

Am Sonntag ging es für die E-Jugend ins Sportzentrum nach Sankt Wendel, um die erste Pokalrunde zu bestreiten.

Im ersten Spiel gegen Sankt Wendel hatten wir keine Chance. Der Gegner war uns einfach spielerisch überlegen. So verloren wir die Partie mit 10:2.

Im zweiten Spiel gegen die SG aus Lebach / Schmelz sah es da schon besser aus. Das Spiel war ausgeglichen und beide Teams kämpften um die Tore. Wir hatten leider das Pech auf unserer Seite und scheiterten mehrmals freistehend an dem richtig guten Torwart des Gegners. So endete die Partie mit 2:4 für die SG Schmelz / Lebach.

 

Im Einsatz waren:

Max, Maya, Helen, Anna, Rudy, Kian, Phoenix, Mika, Corvin, Finja, Leonie, Ida

Und das Team hinter dem Team : Anja, Henning, Max, Andi


E - Jugend Zebras erkämpfen sich die Punkte mit dem Schlusspfiff

Samstag, 14.09.2019 JSG HF Illtal gegen HG Itzenplitz 11:10 (3:7)

Nach einer Niederlage letzte Woche gegen unsere Handballfreunde von RW Schaumberg wollten wir an diesem Samstag als Sieger vom Platz gehen. Um dies zu erreichen legten wir in der letzten Woche im Training unseren Schwerpunkt auf die Abwehr.

Doch die erste Halbzeit sollte an die Gäste gehen. In unserer Abwehr stimmte die Zuordnung nicht, keine Konzentration, Bälle kamen nicht an und zu allerletzt war der gegnerische Torwart eine Festung. So gingen wir mit einem Spielstand von 3:7 in die Halbzeit.

In der Kabine hatte das Trainerteam anscheinend die richtigen Worte gefunden. Die Mannschaft kam völlig verändert aus der Pause. Die Abwehr stand jetzt sicher. Die Zuordnung stimmte jetzt und der Gegenspieler wurde enger gedeckt. Jetzt konnten wir immer öfter den Ball ergattern und durch schöne ausgespielte Gegenstöße Tor um Tor aufholen. Angefeuert von den vielen Zuschauern legten wir einen 5:0 lauf hin und beim Stand von 7:10 nahm die Gastmannschaft ihr Time-Out. Doch wir ließen uns nicht beirren und legten noch bis zum 10:10 nach. Die letzten 3 Minuten waren dann ein echter Krimi. Angriff um Angriff wehrten wir ab, der gegnerische Goalgetter lief sich immer und immer wieder in unserer Abwehr fest. Und so konnten wir uns 20 Sekunden vor Schluss den Ball ergattern und ihn mit dem Schlusspfiff im gegnerischen Tor unterbringen.

Klasse Leistung von unseren Jungs und Mädchen. Mit der Einstellung der zweiten Halbzeit werden wir sicher noch den ein oder anderen Punkt ergattern.

Es spielten: Max, Phoenix, Helen, Mila, Anna, Yaman, Rudi, Kian, Mika, Niklas, Zoe, Finja, Leonie und Ida.


Freizeit der Minis, F-,E- und D-Jugend in Sargenroth

Jugendherberge Sargenroth,  23.8.19 - 25.8.19

Auch in diesem Jahr fand eine Freizeit der Minis, F-, E- und D-Jugend statt. Dieses Mal waren wir in der Jugendherberge Sargenroth (bei Simmern im Hunsrück). Am Freitag, den 23.8.19 um 15.00 Uhr trafen wir uns alle an der Borrwieshalle in Dirmingen. 41 Kinder (Julius musste leider aus  Krankheitsgründen absagen, wir hoffen er ist wieder fit) und 14 Erwachsene  warteten gespannt auf den großen Bus, der uns dieses  Mal alle gemeinsam zum Ziel bringen sollte. Nachdem alles Gepäck (nochmals vielen Dank an alle Eltern, dass ihr euch so toll an die vorgegebene " Verpackung" gehalten habt) verstaut war, ging es auch schon los. Leider stand der Bus dann noch im Stau, aber um kurz nach 17.00 Uhr kamen alle, sehr von der Hitze im Bus geschädigt, doch an. Da Jürgen und ich mit dem Auto gefahren waren, hatten wir schon alle Formalitäten erledigt und die Kinder konnten sofort die Zimmer stürmen. Die Betten wurden bezogen und die Taschen ausgepackt. In der Zwischenzeit konnten zwei unserer Männer schon das Grillfeuer anzünden. Es gab Würstchen, Weck und verschiedene Salate. Dann wurde das wunderschöne Gelände an und um die Jugendherberge erkundet. Einige spielten Wikingerschach, die anderen tummelten sich auf dem Spielplatz. Um kurz vor 22.00 Uhr ging es dann in die Zimmer, wo noch gespielt oder geredet wurde. Da wir diesmal einen wirklich schönen eigenen Bereich für uns alle hatten, war es für uns Betreuer auch einfacher und die Kinder (vor allem die jüngeren) mussten keine weiten Wege gehen.

Nach einer kurzen Nacht ging es  um 7.30 Uhr zum Frühstück. Auf dem Gelände der Jugendherberge gab es Disc-Golf, wir bildeten verschiedene Gruppen,es gab Karten ähnlich wie beim Minigolf, und los gings.  Alle waren sehr motiviert, jeder wollte die  oder der Beste sein. Eine andere Gruppe ging mit drei Betreuern in den Wald. Dort gab es  ein Waldklassenzimmer, wo Tipis in allen möglichen Variationen gebaut werden konnten. Um 12.00 Uhr trafen wir uns alle zum Mittagessen, es gab Suppe, Nudeln mit Bolognesoße und Salat. Bis 14.00 Uhr konnten die Kinder dann noch ein bisschen " chillen“. Anschließend machten wir verschiedene Entdeckertouren; die älteren hatten 26  Fragen, die mit der Jugendherberge zu tun hatten und mit dem Ort Sargenroth. Dazu mussten sie natürlich auch in den Ort. Die jüngeren blieben auf dem Gelände der Jugendherberge, hier gab es 19 verschiedene Aufgaben. Bei beiden Gruppen war die letzte Aufgabe die schwierigste: Sie mussten ein Lied dichten, welches mit der Freizeit zu tun hatte. Diese Aufgabe haben alle!!!!!! am Abend im Aufenthaltsraum mit Bravour bestanden. Die Jury konnte wirklich keinen Sieger benennen, jede Gruppe hatte sich viele Gedanken gemacht und tolle Texte gedichtet. Alle bekamen deshalb eine Belohnung. Diese Aufführung fand nach dem Abendessen statt, anschließend waren alle wieder auf dem riesigen Gelände der Jugendherberge  unterwegs. So kurz nach  21.00 Uhr machten sich einige Mutige mit Oberfänger Björn und Florian auf die Suche nach „Tilltappesse“. Aber wie immer sind diese Tiere einfach nicht zu fangen! Florian hatte  trotz „Draufspringen"keine Chance, Björn wurde sogar leicht „gebissen"😉😉😉. Müde und trotzdem sehr aufgeregt kamen alle von der Jagd zurück. Dann ging es auch gleich in die Zimmer; am zweiten Abend sind  erfahrungsgemäß alle etwas müder und gegen 23.00 Uhr haben auch fast alle schon geschlafen.

Am Sonntagmorgen mussten doch einige aus ihren  Träumen gerissen werden, denn die Betten mussten abgezogen werden und die Taschen wieder eingeräumt werden. Aber um 7.30 Uhr saßen alle mehr oder weniger munter am Frühstückstisch. Danach brachten wir unser Gepäck in unseren Aufenthaltsraum und es ging wieder nach draußen.Hier wurden noch die alljährlichen Gruppenfotos gemacht.Dann ging eine Gruppe wieder in den Wald zum Waldklassenzimmer, wo mit  Begeisterung weiter an den Tipis gebaut wurde und Wippen und Klettermöglichkeiten geschaffen wurden. Der Rest blieb an der Jugendherberge, wo besonders die Tischtennisplatte unseren Kindern gehörte. Der andere Teil hat auf der grossen ""Chillbank" den Morgen genossen. Um 12.00 Uhr wurde dann zum letzten Mal gegessen. Es gab Suppe, Reis mit Putengeschnetzeltem und natürlich Salat.Die Küche war übrigens immer total überrascht, dass unsere Kinder so  gute Esser waren und vor allem auch fast alle immer die Suppe gegessen haben. Nach dem Essen wurden dann noch die Gewinner der Rallye vom Vortag und die der ordentlichsten Zimmer bekanntgegeben. Die Rallye der größeren  haben mit 3 Fehlern die Mädchen vom Zimmer 5 gewonnen: das waren Caroline, Laurina, Jennifer, Katharina und Mia. Bei den jüngeren gab es zwei Zimmer mit je 3 Fehlern: das war einmal Zimmer 4 mit Karla, Martha, Enya, Celina und Finja und zum anderen Zimmer 8 mit Phoenix, Niklas, Kian, Corvin und Mika. Bei den ordentlichsten Zimmern waren es Ida, Mila, Leonie, Helen und Anna aus Zimmer 3; bei den Jungs gab es zwei Zimmer: einmal Zimmer 8 mit Marko, Elias, Adrian und Jakob, und dann noch Zimmer 10 mit Nils N., Max, Henry W., Justus und Nils K.. Die Mädchen aus Zimmer 6 waren Jana, Melina, Lucy, Hanna, Amelie und  Jule, dann noch Zimmer 9 mit  Joel, Benedikt, Leon, Lukas, Philipp und Henri E.. Sie bekamen alle als Belohnung ein Eis (Slushi). Um 14.00 Uhr kam dann unser Bus und es ging wieder nach Hause. Einige waren traurig, andere auf jeden Fall sehr müde. Um 15.30 Uhr waren wir dann wieder zu Hause. Die Ankunft hatten wir auf den Kirmesplatz verlegt, da an der Borrwieshalle die Parkplätze auf Grund einer Veranstaltung belegt waren. Wir hoffen, es hat allen Kindern, besonders denen, die das erste Mal dabei waren, gefallen. Die Betreuer hatten auf jeden Fall viel Spaß und Freude mit euch allen. Nun möchte ich mich auch nochmal  bei euch Kindern und vor allem bei allen Betreuern ganz herzlich bedanken. Besonders bei Björn, der mir bei der Vorbereitung der Freizeit immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Ein besonderer Dank geht natürlich an  unsere  Spender, die uns so viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung geben. Vielen, vielen Dank an die HF Illtal, Björn, Jürgen, Torsten und an Ali und Manne. Die einzelnen Betreuer nehmen auch jetzt zu Hause gerne eure Meinung zur Freizeit entgegen, sei es positiv oder auch evtl. negativ. Ich hoffe wir sehen uns bei der nächsten Freizeit im Jahr 2020 wieder.

Anne


Sensationelle erste Halbzeit der E-Jugend Zebras

Sonntag, 14.04.2019, Eppelborn, E-Jugend HF-Illtal - HG-Saarlouis 11:27 (8:11)

Einen guten Start erwischten unserer Mädels und Jungs gegen den hoch favorisierten Vize-Saarlandmeister aus Saarlouis. Mit einer sehr guten Abwehrarbeit schafften wir es, das Spiel die ersten 15-20 Minuten offen zu gestalten. Auch nach vorne gelang sehr viel und man merkte, dass der Bundesliga Nachwuchs aus Saarlouis nicht mit einer solchen Gegenwehr gerechnet hatte. In der zweiten Halbzeit gelang nicht mehr viel und der Klassenunterschied wurde jetzt auch im Ergebnis deutlich. Herzlichen Glückwunsch an die HG Saarlouis zu einer klasse Leistung.

Es waren im Einsatz: Henry, Leon, Ida, Niklas, Justus, Yameen, Rudy, Kian, Amelie, Lucy, Lukas, Philip, Hanna, Mika, Jule, Bianca, Anja, Andreas & Thorsten

Wir schließen diese Saison damit als 8 beste Mannschaft im Saarland ab. Die E-Jugend Zebras können stolz auf diese Leistung sein. ❤️✊😉

Wir versuchen nach den Ferien noch das ein oder andere Freundschaftsspiel zu bestreiten, auf das wir an dieser Stelle aufmerksam machen werden.

 


E-Jugend Zebras mit spannender Partie

Sonntag, 31.03.2019, Kleinblittersdorf, SF Rilchingen-Hanweiler - E-Jugend HF Illtal 17:14 (7:8)

Am Sonntag mussten wir fast bis nach Frankreich fahren, um bei den Sportfreunden aus Rilchingen-Hanweiler unser Spiel zu bestreiten. Trotz eines erneut etwas dezimierten Kaders fanden wir ganz gut ins Spiel und konnten die erste Halbzeit offen gestalten. Der 1 Tore Vorsprung beim Halbzeitpfiff hätte durchaus etwas höher sein können, wenn da nicht der gute Torhüter der Sportfreunde und die zu ungenauen Abschlüsse auf unserer Seite gewesen wären. In der zweiten Halbzeit konnten wir das gute Niveau der Abwehr der ersten Hälfte nicht halten und vorne blieb es weiter bei den guten Paraden  und den ungenauen Abschlüssen, weshalb wir letztlich verdient verlieren. Auch in dieser Partie zeigten unsere Kids aber eine gute Moral und kämpften bis zum Umfallen. Kopf hoch und weiter so.

Es waren im Einsatz: Henry, Ida, Justus, Rudy, Mika, Amelie, Lucy, Philip, Leonie, Jule, Anja und Thorsten


Zebra E-Jugend ohne Punkte in Riegelsberg

Donnerstag, 21.03.2019, Riegelsberg TuS Riegelsberg - E-Jugend HF Illtal 24:12 (11:5)

Am Donnerstag mussten unsere kleinen Zebras in Riegelsberg antreten. Schon beim Aufwärmen zeigte sich, dass die Mannschaft mit dem ungewohnten Spieltermin schlecht umgehen konnte. Leider stellte sich auch in der ersten Halbzeit, vor allem in der Abwehr, keine Besserung ein. Auch nach einer ersten Auszeit, in der wir uns vorgenommen hatten, konsequenter in der Abwehr zu agieren gelang es uns nicht den Schalter umzulegen. In der zweiten Halbzeit blieb es dabei. Wir bekamen einfach keinen richtigen Zugriff in der Abwehr und die Riegelsberger konnten immer wieder durch Einläufer zum Torerfolg kommen. Im Angriff zeigten wir aber eine deutliche Leistungssteigerung und agierten mit höherem Tempo und schönen Kombinationen. Insgesamt verlieren wir verdient aber etwas zu hoch und hätten durch eine bessere Chancenverwertung ein engeres Spiel erzwingen können.

Es bleibt zu bemerken, dass die Mannschaft sich jederzeit diszipliniert, sportlich einwandfrei und fair präsentiert hat. (Was anscheinend nicht immer ganz selbstverständlich ist. ?)

Es waren im Einsatz: Yameen, Mika, Ida, Justus, Henry, Kian, Amelie, Lucy, Lukas, Philip, Hanna, Leonie, Jule, Bianca, Anja, Andreas und Thorsten


Zebra E-Jugend ?‍♂️?‍♀️ zeigt Kämpferherz in Zweibrücken

Samstag, 16.03.2019, Zweibrücken, SV64 Zweibrücken - E-Jugend HF Illtal 28:8 (17:5)

Beim Tabellenführer und Mitglied der Favoritengruppe um die diesjährige Saarlandmeisterschaft hatten unsere Mädels und Jungs den erwartet schweren Stand. Verletzungs- und krankheitsbedingt etwas dezimiert, gingen wir mit dem Vorsatz in die Partie, es den Rosenstädtern so schwer wie möglich zu machen. Dies und auch der zweite Vorsatz, bis zum Schluss zu kämpfen, hat die Mannschaft super umgesetzt. In der Abwehr hatten wir es gegen die körperlich starken Gegner schwer und konnten bei den 1 gegen 1 Situationen einfach nicht genügend Kraft aufwenden, um den jeweiligen Spieler zu stoppen. Im Angriff klappte es eigentlich nach ein paar Anfangsungenauigkeiten ganz gut und wir hatten unsere Situationen, in denen wir mit schnellem Passspiel gute Torchancen herausspielten. Die Abschlüsse waren aber heute nicht ganz so gut wie in den Spielen zuvor, weshalb wir in der Halbzeit schon mit 17:5 zurücklagen. In der zweiten Halbzeit funktionierte unsere Abwehr etwas besser. Im Angriff lief es ähnlich wie in der ersten Halbzeit, wir erspielten uns die ein oder andere Chance. Jetzt wurden die Bälle auch nicht mehr leichtfertig verworfen, sondern der Torwart der Zweibrücker zeigte einfach eine super Leistung.

Die Mädels und Jungs können trotz der hohen Niederlage stolz auf ihre Leistung und vor allem auf ihr großes Kämpferherz sein. Prellen, werfen, laufen kann man trainieren, aber nicht zu kneifen, auch wenn es mal wehtut, ist manchmal wichtiger als 2 Punkte. ✊❤️?

Es waren im Einsatz: Yameen, Leon, Ida, Justus, Henry, Rudy, Kian, Lucy, Lukas, Mika, Hanna, Leonie, Jule, Andreas, Anja und Thorsten

Vielen Dank auch an alle Eltern und Fans, die als Schlachtenbummler unsere kleinen Zebras ins benachbarte „Ausland“ begleiteten.


E-Jugend verliert gegen Merchweiler

Sonntag, 9.03.2019, Uchtelfangen, E-Jugend HF Illtal - JSG TV Merchweiler - ASC Quierschied  11:34 (6:14)

Phasenweise zeigten unsere Mädels und Jungs auch in diesem Spiel eine gute Leistung. Wir spielten erneut gegen eine Top-Mannschaft und verlieren verdient. Die Mannschaft aus Merchweiler zeigte von der ersten Minute, wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen würde. Trotzdem blitzte das ein oder andere Mal ein guter Handballmoment durch und wir konnten mit 2-3 schnellen Pässen die gute Abwehr der Merchweiler knacken. Für diese Momente spielen wir in dieser Staffel.

Auf zur nächsten großen Tat: Nächste Woche geht es zum Tabellenführer nach Zweibrücken. ???‍♀️?‍♂️

Im Einsatz waren: Henry, Leon, Ida, Justus, Yameen, Rudy, Mika, Amelie, Lucy, Lukas, Philip, Hanna, Jule, Anja, Bianca und Thorsten

Besonderen Dank gilt natürlich unserem Jugendleiter Denis Caroli, der die Partie souverän und sehr seriös leitete. ?

 

 

 

 

P.S.:

Hier noch ein paar Impressionen unseres Faschingstrainings am letzten Dienstag ?