Kurioser Auswärtssieg der 4. Welle (25 : 24)

Am späten Sonntagabend gelang der arg dezimierten 4. Welle ein knapper, aber verdienter Auswärtserfolg in Überherrn.

Kurios war weniger das Spiel selbst als das "Vorspiel".

Mitte der Woche hatten wir schon einen Verlegungsantrag wegen Spielermangel an den Gastgeber gestellt der vorerst nicht beantwortet und dann irgendwie zwischen abgelehnt und unbeantwortet blieb. Somit kratzten wir unsere letzten Reserven zusammen und fuhren mit 5 1/2 Feldspielern und Jan im Tor nach Überherrn.

Dort angekommen sahen wir neben der Schlussphase des Spiels der ersten Welle der Gastgeber in sehr erstaunte Augen. Mit unserem Kommen hatte ob unserem nicht zugestimmten Verlegungsantrag wohl niemand gerechnet, und so war die Heimmannschaft nicht da. Zuerst hieß es, dass dem Verlegungsantrag doch zugestimmt wurde, dann, dass die Heimmannschaft doch noch antritt, dann wieder nicht und schlussendlich beim Gang in die Kabine zum wieder umziehen dann doch ….

So spielten wir mit ca. 40 Minuten verspätetem Anpfiff gegen einen auch nicht kompletten Gegner, dem wir unser Spiel ganz gut aufzwingen konnten. Allerdings ging uns gegen Ende des Spiels die Puste aus und Ralf konnte wegen einer Wadenverletzung nur noch humpelnd seinen Dienst verrichten. Einige Paraden von Jan in Halbzeit zwei und immer wieder Frank und auch "Boris", der durch die neue Frisur irgendwie deutlich jünger aussah und sich auch viel besser bewegte, hielten uns aber bis zum Ende des Spiels in Front.

So gelang ein erfolgreicher Start ins neue Jahr für die vierte Welle.

 


Patrick Grabenstätter wird Jugendkoordinator bei den Zebras - Pressemeldung HF Illtal

Dirmingen/Uchtelfangen

Ein starkes Augenmerk legen die Zebras auch weiterhin auf die Entwicklung der Spieler in unserer eigenen  Jugendabteilung.Eine Duftmarke haben wir mit unserer diesjährigen A-Jugend gesetzt, die allerbeste Chancen zur Meisterschaft in der RPS-Oberliga hat.

Hieran wollen wir anknüpfen und haben jetzt die personellen Weichen gestellt und zum 1. Mai 2019 einem eigenen Jugendkoordinator verpflichtet. Patrick Grabenstätter wird in unseren Zebra-Stall dazustoßen und uns mit seinem Netzwerk, seiner Trainerkompetenz, seinem Ehrgeiz und seinem Weitblick einen entscheidenden Schritt nach vorne bringen. „Im Handballsaarland ist Grabenstätter bestens bekannt und vernetzt. Die Schnittmenge seiner Ideen mit unseren Vorstellungen haben uns schnell zueinander geführt“ wird aus der Jugendleitung der HF Illtal die Entscheidung begrüßt. Die HF Illtal setzt damit ein deutliches Zeichen zur nachhaltigen Jugendarbeit, von der am Ende vor allem die Jugendlichen profitieren sollen.

Wir freuen uns auf ein spannendes 2019 und wünschen allen Handballfans ein gutes neues Jahr!

 


Halbzeitbericht 4. Welle

Nachdem wir in der letzten Saison die Meisterschaft in der B- Liga Nord errungen haben, war für die Verantwortlichen gleich klar, dass ein Aufstieg in die A-Liga für die 4. Welle der HF Illtal keinen Sinn macht.

Unser Durchschnittsalter ist einfach zu hoch und die Verletztenliste leider zu lang um mit jungen und motivierten Gegnern in einer höheren Spielklasse auch nur im Ansatz mithalten zu können. So verzichteten wir auf den Aufstieg und der Verband teilte uns in die B-Liga Süd ein.

Für uns neue Gegner und zum Teil Hallen, in denen wir noch nie gespielt haben.

Trotz erneutem Verletzungspech konnten wir bisher in den sechs Spielen vier mal als Sieger vom Platz gehen.

Je ein Unentschieden und eine Niederlage ergeben dann eine Ausbeute von 9 : 3 Punkten.

Unsere Mannschaft wird weiterhin zu jedem Spieltag neu gewürfelt und das wird auch so bleiben. Aber mit der Unterstützung der jungen Wilden aus der A-Jugend und dem festen Stamm an Routiniers aus der 4. Welle, werden wir auch dieses Jahr ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden können.

 

Neu in diesem Jahr ist, dass der HVS aus Mangel keinen Schiedsrichtern mehr zu den Spielen einteilt. Der Heimverein muss sich selbst darum kümmern.

Bisher hat das bei jedem Spiel richtig gut geklappt. Unser besonderer Dank daher an die Schiedsrichter.

 

Ein gutes neues Jahr an alle Spieler , Helfer und Verantwortlichen, sowie an deren Familie/Anhang.