Heimspielniederlage der 2. Welle gegen Niederwürzbach 31:38

Am Samstag, 06.04.2024 stand das letzte Heimspiel für die Zebras der zweiten Welle auf dem Programm. Zu Gast war an diesem Tag der Tabellenführer aus Niederwürzbach. Die Marschrichtung war klar: Die Sport- und Kulturhalle Uchtelfangen sollte eine Festung bleiben, hatte man hier doch noch keine Niederlage hinnehmen müssen.
Der Mannschaft um Coach Dörr war jedoch auch klar, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden wird. Niederwürzbach ist seit mehreren Spielen ungeschlagen und untermauert seinen Anspruch auf die Tabellenführung Woche um Woche.
Und auch in Uchtelfangen wurde schnell klar, dass Niederwürzbach den Platz an der Sonne verteidigen möchte. Außer beim Spielstand von 1:1 gab es nicht einmal eine Führung oder einen Ausgleich von uns. Zudem gab es einen kurzen Schock, als Heinz sich in der ersten Minute leider verletzte. An dieser Stelle gute Besserung! Niederwürzbach setzte sich in der Folge über 1:3 zum 3:7 auf vier Tore Unterschied ab. Zwar konnten wir immer wieder auf zwei oder drei Tore verkürzen, die Mannschaft um Spielertrainer Leffer jedoch ließ sich davon nicht beeindrucken und zog bis zur Halbzeit auf 14:18 davon. Hierbei muss erwähnt werden, dass unser Torhüter Kuhn uns vor einem deutlicheren Ergebnis durch starke Paraden bewahrt hat.
Die Halbzeitansprache war klar. Es ist noch nichts verloren und alles drin. Dafür müssten wir jedoch eine stabilere Abwehr stellen und im Angriff unsere Chancen weiter nutzen. Der Angriff lief auch weiterhin gut. Wir kamen zu unseren Chancen und nutzten diese häufig auch. Die Abwehr jedoch schien teilweise extrem löschrig. Immer wieder schaffte der TV Niederwürzbach durch einfaches Stoßen oder einfache Kreuzungen Lücken zu schaffen, die dann gnadenlos genutzt wurden. Über 17:23 bis hin zum 23:31 verloren wir immer mehr den Anschluss. Das Spiel plätscherte nun die letzten Minuten vor sich hin. Nach 57 Minuten konnten wir uns zwar noch einmal auf fünf Tore herankämpfen, ließen dann aber wieder abreisen und somit kam es zu einem deutlichen Endergebnis von 31:38. Abschließend lässt sich sagen, dass wir an diesem Tag nicht die gewohnte Abwehr stellen konnten, die uns zwischenzeitlich in dieser Saison ausgezeichnet hat. Niederwürzbach war klar besser und konnte das Spiel verdient für sich entscheiden und die Heimstärke der Illtaler Zebras brechen.

Nun stehen drei weitere Auswärtsspiele an. Als nächstes treten wir am Samstag, 13.04. um 19.00 Uhr in Kirkel an. Uns erwartet ein schwieriges Auswärtsspiel bei dem wir natürlich auf eure Unterstützung hoffen!

Es spielten: Hinsberger, Kuhn, Cwick, Thiel (11), Klaper (4), Groß (4), Blatt (3), Mierau (3), Stumpf (2), Schmitt (2), Voss (2), Heinz


Nächster Heimsieg für Illtal 2

Wie bereits gegen Köllertal gelingt es der 2. Mannschaft auch gegen die 2. Mannschaft der HSG TVA/ATSV Saarbrücken sich mit einem deutlichen Heimsieg für die Hinspielniederlage zu revanchieren und die Punkte im Illtal zu behalten.


Dabei fing das Spiel zunächst noch ausgeglichen an und Saarbrücken konnte zum 0:1 und 1:2 in Führung gehen. Dies sollten dann aus Sicht der Gäste jedoch die beiden einzigen Führungstreffer im ganzen Spiel bleiben. Von Beginn an konnten wir, wie inzwischen bereits gewohnt, eine stabile Abwehr stellen, mit der wir die Gäste immer wieder ins Zeitspiel und zu schwierigen Torabschlüssen zwangen.

Wenn wir dann nicht bereits über die erste oder zweite Welle zum Torabschluss kamen ließen wir im Angriff den Ball gut laufen und schafften immer wieder Durchbrüche, die dann auch meist sicher abgeschlossen wurden. So konnten wir uns über die Spielstände 5:2 (7.) und 12:7 (23.) bis zum Halbzeitstand von 16:8 bereits komfortabel absetzen. Leidiglich eine kleine Schwächephase zwischen der 10. Und 17. Spielminute ließ den Vorsprung zwischenzeitlich wieder auf ein Tor schrumpfen, was uns dann aber auch nicht entscheidend aus dem Konzept brachte.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hat und wir konnten unseren Vorsprung schnell weiter ausbauen. Saarbrücken agierte nun immer wieder mit dem 7. Feldspieler im Angriff, doch auch das zeigte keinen Erfolg, sodass wir über die Spielstände 19:8 (35.) und 24:11 (48.) das Spiel recht souverän zu Ende spielen konnten.

Mit dem Endergebnis von 31:15 haben wir nach der 28:14-Niederlage im Hinspiel sogar den direkten Vergleich für uns entschieden. Durch den Sieg konnen wir uns außerdem in der Tabelle um einen weiteren Platz verbessern und, noch wichtiger, den Vorsprung nach unten vergrößern. Nun gilt es im Spiel beim Tabellenletzten aus Bous am kommenden Sonntag den Trend der letzten Spiele zu bestätigen und weitere wichtige Punkte einzufahren. Anpfiff in der Südwesthalle ist um 19 Uhr, über Unterstützung auf den Rängen würden wir uns freuen!

Zebras: Cwick, Hinsberger (1), Kuhn; Thiel (10), Stumpf (6/2), Groß (4), Heinz (3), Blatt (2), Wolf (2), Jose (1), Klaper (1), Mierau (1), Schmitt, Voss

 


HF Illtal 2 siegt in 4 Punkte-Spiel gegen Köllertal

Die 2. Mannschaft der HFI gewinnt zu Hause in Uchtelfangen das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Köllertal.

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar, es musste unbedingt ein Sieg her, zum einen, um nicht so richtig in den Abstiegskampf zu rutschen, und zum anderen, um die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel auszumerzen. So zeigten wir uns auch von Beginn an hoch motiviert und konnten uns von Anfang an vom Gegner absetzen. Hinten konnten wir der Truppe um Spielertrainer Martin Rokay eine stark kämpfende und agile Abwehr mit einem gut aufgelegten Torwart entgegenstellen, während wir vorne unsere Angriffe, wie bereits im Spiel gegen Oberthal, wieder konsequent ausspielten und auch im Abschluss deutlich besser aufgelegt waren als noch vor wenigen Wochen. Nach dem 2:1 nach 2 gespielten Minuten konnten wir uns so über die Spielstände 5:2, 9:3 und 12:4 bis zum Halbzeitstand von 15:6 bereits komfortabel absetzen.

Die Marschrichtung für die zweite Halbzeit war klar, den Fuß weiter auf dem Gaspedal lassen und das Spiel souverän nach Hause bringen. Vorne blieben wir auch weiter sehr effizient, hinten klappte es aber nicht mehr so gut wie noch in Halbzeit eins, so dass sich an dem Vorsprung von 9 bis 10 Toren erstmal nichts änderte in den ersten Minuten (25:15 nach 43 Minuten). Kuhn, der in der Halbzeit für Kevin reinkam, konnte sich im Tor jetzt aber immer wieder mit guten Paraden auszeichnen, sodass der Vorsprung über 27:15 bis auf 33:20 nach 53 Minuten anwachsen konnte. Alle Spieler bekamen nun Spielanteile und so konnte sich mit Julian beim 33:20 dann auch der letzte fehlende Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Die letzten Minuten änderten am Ergebnis nichts mehr und so konnten wir mit dem 35:23 einen extrem wichtigen Heimsieg feiern, wodurch wir den Vorsprung auf den Vorletzten Köllertal in der Tabelle auf 4 Punkte ausbauen und uns wieder auf Rang 8 vorschieben konnten.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es dann am 03.03.24 in einem weiteren Heimspiel gegen den ATSV Saarbrücken darum, auch diese Hinspielniederlage vergessen zu machen und uns in der Tabelle weiter nach vorne zu arbeiten. Anpfiff für das Spiel ist um 15:30 Uhr in Eppelborn. Im Anschluss daran spielt auch noch unsere erste Mannschaft um wichtige Punkte gegen Eckbachtal. Beide Mannschaften würden sich daher über zahlreiche Unterstützung freuen!

Zebras: Hinsberger, Kuhn, Cwick; Stumpf (7/4), Thiel (7), Klaper (6/4), Blatt (4), Groß (3), Mierau (3), Heinz (2), Lo Giudice (2), Schmitt (1)


Spielbericht HF Illtal 2 vs. DJK Oberthal

Am Samstag Abend bestritt die 2. Mannschaft ihr erstes Heimspiel des Jahres in Uchtelfangen. Unter der Leitung des Meistertrainers und Metzgermeister Frank „Hoffi“ Hoffmann sahen die Zuschauer eine intensive und ansehnliche Partie. Ging man nach der Tabellensituation, so wäre die Sache klar gewesen, doch die Zebras beeindruckten heute mit Kampfgeist und Willen ohne Ende und jeder der auf der Platte stand, gab alles was er konnte.
So entwickelte sich ein schnelles, hartes aber nie unfaires Spiel, wobei die Pirates in Halbzeit eins noch leicht die Nase vorne hatten.
In Halbzeit zwei war allen klar, dass hier heute noch einiges gehen kann und die Führung wechselte gefühlt im Minutentakt. Erst in den letzten 5 Minuten gelang es uns den Deckel endgültig drauf zu machen und Florian Stumpf markierte mit seinem 13. Treffer den Endstand zum 31:25.
Als Fazit bleibt zu sagen, dass man heute eine herausragende Leistung als Mannschaft gezeigt hat und wir unsere Chancenverwertung, im vergleich zu den letzten Spielen, wieder deutlich verbessern konnten.
Das Ziel in der Festung Uchtelfangen weiterhin ungeschlagen zu bleiben, bleibt bestehen.
Wir verabschieden uns jetzt in die kurze Faschingspause und sehen uns am 18.02. um 18:00 in Uchtelfangen gegen den Tabellennachbarn aus Köllertal. Kommt vorbei und feuert uns an.


22:18 Niederlage unserer 2.Mannschaft gegen die HWE Erbach-Waldmohr

Am vergangenen Sonntag bestritt die 2.Mannschaft der HF Illtal die HWE Erbach- Waldmohr in der Rothenfeldhalle.

Uns war klar, wir wollen die 2 Punkte mit nachhause holen.

Zu Beginn startet die Partie rasant, jedoch konnte sich Erbach-Waldmohr durch ein starkes Abwehrverhalten einen Vorsprung von 1-2 Toren aufbauen. Die Zebras starteten die Aufholjagd, fanden aber wenige gute Lösungen gegen die gute Abwehr von Erbach-Waldmohr und somit ging es beim Stand von 13:11 für Erbach-Waldmohr in die Halbzeit.

Der Start in den zweiten Spielabschnitt lief schleppend, durch Fehlpässe und keine guten Chancenverwertung im Tor sowie eine Menge Zeitstrafen auf der Seite der Zebras, behielt Erbach Waldmohr weiterhin den Vorsprung. Dies erstreckte sich über das gesamte Spiel trotz einer guten Torwart Leistung von Nils Schneider.

F. Stumpf, Heinz(1), Westrich(5), Klaper(3), Groß, Schneider, Cwick, Zeyer(3), Jose(3), Voss(1), L.Stumpf, Blatt(2)


Zebras verlieren in Schmelz

Erste Niederlage in der Rückrunde gegen den Tabellennachbar

Am Donnerstag, den 11. Januar, bestritt die zweite Mannschaft das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr. Für die Jungs war es klar, dass sie die Punkte ins Illtal bringen wollen.

Die erste Halbzeit konnte sich keiner einen Vorsprung sichern, sodass man mit einem Gleichstand von 11:11 in die Pause ging. Dabei stand die Abwehr konstant gut, wobei die Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ.
In der zweite Hälfte war der HC Schmelz immer mit der Nase vorne, wir konnten aber dranbleiben. Die Partie blieb bis zum Schluss spannend, aber am Ende hat es nicht gereicht, das Spiel zu drehen und den Sieg nach Hause zu holen und wir uns nach einem harten Kampf mit 22:21 geschlagen geben mussten.

Klaper (8/7), Heinz (3), N. Groß (3), Thiel (3), Mierau (2), Blatt (2), T. Groß (1), Stumpf, Cwick, Kuhn


16:26 Niederlage unserer 2. Welle gegen die DJK Marpingen

Am vergangenen Sonntag bestritt unsere 2. Mannschaft das Derby gegen Marpingen. Zu Beginn zeigten wir, dass wir die 2 Punkte unbedingt zuhause behalten wollen und konnten durch eine starke Abwehr eine 3:1 Führung aufbauen. Jedoch ließ auf beiden Seiten die Chancenverwertung nach, wodurch in der 17. Spielminute lediglich ein Ergebnis von 5:5 zustande kam. Durch vermehrte technische Fehler auf unserer Seite gingen wir mit einem Rückstand von 7:10 in die Halbzeit. Der Gegner kam stärker aus der Halbzeit zurück und konnte sich so einen Vorsprung aufbauen. Leider stieg die Anzahl an Fehlern auf unserer Seite, wodurch wir keine Ausgleichschance herausspielen konnten. Somit verloren wir bedauerlicherweise das Spiel mit 16:26.
Wir blicken auf zu unserem nächsten Spiel am 11.01 gegen den HC Schmelz.


HF Illtal 2 bleibt zu Hause weiter ungeschlagen

Die 2. Mannschaft der HFI bleibt auch im 6 Heimspiel in dieser Saison ungeschlagen und schlägt den TuS Elm-Sprengen am Ende verdient mit 32:27.

Zu Beginn des Spiels tat sich die Mannschaft um Kapitän Groß dabei zunächst noch schwer und ließ die Gäste vor allem aus dem Rückraum zu einfachen Abschlüssen und Toren kommen. Vorne konnte man jedoch das gewohnt schnelle Angriffsspiel aufziehen und so zu einfachen Torerfolgen kommen, sodass es bereits nach 8 gespielten Minuten 6:6 stand.

Die nächsten Minuten gehörten dann jedoch ganz den Zebras, die Abwehr stand nun besser und Philipp Kuhn im Tor konnte seine Vorderleute mit ein paar Paraden unterstützen, während man vorne immer wieder mit sauber ausgespielten Angriffsaktionen zum Abschluss und meist auch zum Torerfolg kam. So konnte sich Illtal bis zur 20. Minute einen Vorsprung von 4 Toren erspielen. In der Folge kam es jedoch zu ein paar Ungenauigkeiten im Angriff sodass Elm innerhalb weniger Minuten wieder ausgleichen und sogar in Führung gehen konnte. In die Halbzeit ging es dann beim Stand von 16:16 jedoch wieder mit einem Unentschieden.

Trainer Moritz Dörr fand in der Halbzeit offensichtlich die richtigen Worte und Stellschrauben, an denen er drehen musste, denn den 2. Durchgang begann die HFI sehr konzentriert und engagiert. So konnte man sich innerhalb der ersten 10 Minuten, vor Allem dank einer sehr stabilen Abwehr, die den Gegner immer wieder ins Zeitspiel zwang und keine leichten Tore mehr hergab, wieder auf 3 Tore absetzen (22:19) und diesen Vorsprung dann auch bis auf 6 Tore ausbauen (25:19 nach 48 min).

Zwar kam nach einem kurzen Aufbäumen von Elm mit 4 Toren in Folge noch einmal kurzzeitig etwas Spannung auf (25:23 nach 51 min). Illtal zog das Tempo daraufhin jedoch wieder an und bis zur 58. Minute vorentscheidend auf 30:24 davon.

Am Ende konnte ein, zumindest in der 2. Hälfte, weitestgehend ungefährdeter 32:27-Heimsieg gefeiert werden, sodass man auch im 6. Heimspiel diese Saison ungeschlagen bleibt.

Zum Abschluss des Jahres geht es nun erneut zu Hause, dieses Mal aber wieder in Uchtelfangen, am Samstag, 16.12., um 19:30 Uhr gegen die DJK Marpingen um die Ex-Zebras Hoffmann, Liebetrau, Heidemann und Lezaud darum, die weiße Heimweste zu wahren. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft bei diesem Unterfangen!

Zebras: Kuhn, Cwick; Blatt (7), T. Groß (5), N. Groß (5), Mierau (4), F. Stumpf (4/1), Heinz (3), Klaper (2/1) L. Stumpf (1), Jose (1), Schmitt


Niederlage in Niederwürzbach 36:27

Am 18.11. ging es für uns nach Niederwürzbach. Da Niederwürzbach unser direkter Tabellennachbar war, wollten wir die zwei Punkte mit zu uns nehmen.
Die Partie begann rasant, wobei Niederwürzbach den besseren Start erwischte und schon nach 8 Minuten mit 8:4 in Führung ging.

Der Coach reagierte mit einer Auszeit, um die Abwehr neu zu koordinieren. Uns gelang es danach, den Abstand bei zwei Toren zu halten. Leider machte Niederwürzbach kurz vor der Pause das 19:16, so gingen wir mit einem 3 Tore Rückstand in die Pause. Leider fanden die Gastgeber erneut besser ins Spiel und ihnen gelang es, ihre Führung auf 5 Tore auszubauen, obwohl Niederwürzbach zwischenzeitlich 6 Minuten am Stück in Unterzahl war. In den Schlussminuten versuchten wir uns durch schnelle Tore heranzukämpfen. Trotz der zahlreichen Paraden von unserem Torhüter Cwick, das beste Zebra an diesem Abend, gelang es uns nicht, heranzukommen. Am Ende wurden wir von Niederwürzbach überrollt und verloren so mit 36:27.

Jetzt heißt es aufblicken zu dem nächsten Heimspiel gegen Kirkel am 02.12. in Eppelborn.
Kommt uns gerne unterstützen!