Die 2. Welle der Zebras scheiden leider aus dem Saarlandpokal aus

Sonntag 6.1.2019, Halbfinalturnier des Saarlandpokals in Dillingen/Diefflen.

Leider verlieren wir alle drei Spiele. Im ersten Spiel haben wir uns zumindest bis zur Halbzeit gut geschlagen, doch leider ging es ab dort bergab. Glückwunsch an den HSV Merzig/Hilbringen und die HSG Völklingen zum Einzug ins Final4 am Ostermontag in Saarbrücken. Dennoch war es eine starke Pokalsaison von uns. Vor der Saison hat niemand damit gerechnet, dass man Anfang des neuen Jahres am Halbfinale des Saarlandpokals teilnehmen darf. Wir können stolz auf uns sein, überhaupt dabei gewesen zu sein. Jetzt gilt es die nächsten Wochen hart an uns zu arbeiten, ehe Anfang Februar das Auswärtsspiel gegen die HSG Ottweiler/Steinbach stattfindet.

 


Patrick Grabenstätter wird Jugendkoordinator bei den Zebras - Pressemeldung HF Illtal

Dirmingen/Uchtelfangen

Ein starkes Augenmerk legen die Zebras auch weiterhin auf die Entwicklung der Spieler in unserer eigenen  Jugendabteilung.Eine Duftmarke haben wir mit unserer diesjährigen A-Jugend gesetzt, die allerbeste Chancen zur Meisterschaft in der RPS-Oberliga hat.

Hieran wollen wir anknüpfen und haben jetzt die personellen Weichen gestellt und zum 1. Mai 2019 einem eigenen Jugendkoordinator verpflichtet. Patrick Grabenstätter wird in unseren Zebra-Stall dazustoßen und uns mit seinem Netzwerk, seiner Trainerkompetenz, seinem Ehrgeiz und seinem Weitblick einen entscheidenden Schritt nach vorne bringen. „Im Handballsaarland ist Grabenstätter bestens bekannt und vernetzt. Die Schnittmenge seiner Ideen mit unseren Vorstellungen haben uns schnell zueinander geführt“ wird aus der Jugendleitung der HF Illtal die Entscheidung begrüßt. Die HF Illtal setzt damit ein deutliches Zeichen zur nachhaltigen Jugendarbeit, von der am Ende vor allem die Jugendlichen profitieren sollen.

Wir freuen uns auf ein spannendes 2019 und wünschen allen Handballfans ein gutes neues Jahr!

 


Neues aus dem Zebras-Stall - Pressemeldung HF Illtal

Dirmingen/Uchtelfangen

Das neue Jahr 2019 beginnt gleich mit mehreren Highlights für die HF Illtal.

Zunächst werden wir erstmals mit 2 Mannschaften in den Halbfinalturnieren (5. und 6. Januar 2019) zum Saarlandpokal antreten.

Unserer 1. Welle wird als Titelverteidiger am Samstag, den 5.1.2019 auf die Mannschaften des TV Homburg (Oberliga), der SGH St. Ingbert (Saarlandliga) sowie der HG Saarlouis (Saarlandliga) treffen. Das Turnier wird in Homburg ausgetragen und die beiden bestplatzierten Teams ziehen ins Finalturnier am Ostermontag in Saarbrücken ein. „Wir gehen als Favorit in das Turnier und wollen nichts anbrennen lassen“ wird Steffen Ecker als Trainer der 1. Welle zitiert.

Unserer 2. Welle ist die Überraschung gelungen, sich als Verbandsligist für eines der Halbfinalturniere zu qualifizieren und schaltete hierzu u.a. den Saarlandligisten TVA/ATSV Saarbrücken aus. Als Underdog geht das Team von Pascal Seiler beherzt in das harzfreie Turnier, das am Sonntag, den 6.1.2019 in Diefflen ausgetragen wird. Dort stellen wir uns der starken Konkurrenz aus Völklingen (Oberliga) und Merzig/Hilbringen (Saarlandliga) sowie der Heimmannschaft aus Dillingen/Diefflen (Verbandsliga). Auch hier zieht der Erst- und Zweitplatzierte ins Finalturnier ein. „Wir sind mit unserer sehr jungen Mannschaft die Wundertüte in Liga und Pokal. An einem  perfekten Tag sind wir durchaus für eine Überraschung gut“ hört man aus dem Umfeld des Teams.

Eine weitere Neuheit ist die Teilnahme der Illtaler 1. Herrenmannschaft am Deutschen Amateur Pokal (DAP). Als aktueller Landespokalsieger sind für die Zebras die Teilnahmevoraussetzungen für dieses bundesweite Pokalturnier gegeben. „Wir wollten uns mal bundesweit mit anderen Handballteams messen  und nehmen daher gerne die Herausforderung des DAP an“ wird der Entschluss aus dem Präsidium kommentiert. Illtal ist damit die erste saarländische Mannschaft überhaupt, die an diesem Turnier teilnimmt.  Das erste Kräftemessen findet am 26.1. in der Nähe von Heidelberg statt und das zu erwartende erste Heimspiel wird wohl am 17. Februar statt finden. Mal sehen, wie weit wir kommen. Das höchstmögliche Ziel wäre die Finalteilnahme am Final4Turnier in Hamburg am 6.4.2019. Aber soweit sind wir dann doch noch nicht…

Wir freuen uns auf ein spannendes 2019 und wünschen allen Handballfans ein gutes neues Jahr!

 


Hinrunden-Rückblick der HF Illtal 2

Die zweite Welle der Zebras grüßt zum Ende der Hinrunde der Verbandsligasaison vom Platz an der Sonne. Letztes Jahr hat das Team um Coach Pascal Seiler sportlich gesehen den Klassenerhalt in der Saarlandliga erreicht. Aufgrund zahlreicher Abgänge fand im Zebralager eine Neustrukturierung statt, bei dieser der Altersdurchschnitt um einiges minimiert wurde. So war klar, dass das Team in der Saison 2018/19 das wohl jüngste Durchschnittsalter in der Zebra-Historie auf das Parkett bringen wird. Deshalb saß man sich vor Rundenbeginn mit Spielern der zweiten Welle und Vorstandsmitgliedern zusammen und entschied sich gemeinsam für einen Neuanfang in der Verbandsliga.
Anfang Juli haben sich die Jungs zum Ersten der unzähligen Vorbereitungs-Trainings zusammengefunden und gemeinsam Schweiß vergossen. Höhepunkt der Vorbereitung waren die beiden Trainingslager in Uchtelfangen, diese professionell vom Vorstand und vor allem durch die Mannschaftsverantwortlichen und Betreuer vorbereitet und umgesetzt wurden. Hierdurch wurde neben den handballerischen Fähigkeiten vor allem der Teamzusammenhalt gefördert. Mit einer positiv abgeschlossenen Vorbereitung waren die Jungs heiß wie Frittenfett auf den Start in die neue Spielrunde, welche Anfang September schließlich begann.
Im ersten Spiel trat die recht unerfahrene Truppe gleich bei einer Spitzenmannschaft dieser Liga, den Wombats aus Brotdorf, an. Hierbei konnten die zahlreichen Zebrafans einige gute Spielansätze im Spiel der Jungzebras sichten, allerdings verlor man den Auftakt aufgrund Unerfahrenheit und mangelhafter Chancenverwertung. Im ersten Heimspiel der Saison stand dem Team mit der HSG Ottweiler/Steinbach ein nächster Anwärter auf den Verbandliga-Titel gegenüber. In diesem Spiel gelang den
Zebras fast alles und man fegte die Rivalen aus Ottweiler aus der Uchtelfanger Sporthalle. Dies war der Beginn einer kleinen Serie. So konnte man auch gegen die
Teams aus Bous, Nordsaar 2, Ommersheim/Assweiler und Schaumberg doppelt punkten, ehe man in fremder Halle gegen die zweite Mannschaft des HC Dillingen die Punkte abgab. Anschließend stand das schwere Auswärtsspiel in der harzfreien Birkenfelder Sporthalle an, welches die Zebras für sich entscheiden konnten. Somit stand man auf Platz 2 der Tabelle, hatte allerdings am ersten Advent die Chance erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze zu erobern. In einem spannenden Spiel gegen die HF Köllertal waren die Zebras jedoch leider am Ende unterlegen. Im letzten Hinrunden-Spiel gastierte schließlich der Tabellenletzte in der Festung Sporthalle Uchtelfangen. Hierbei konnten die Zebras den 7. Sieg im 10. Spiel feiern. Gleichzeitig konnten die Jungs mit diesem Sieg den ersten Tabellenplatz mit 14:6 Punkten erobern. Platz 2 und 3 belegen zum Ende der Rückrunde die Teams aus Brotdorf und Ommersheim/Assweiler mit ebenfalls 14:6 Punkten, was eine spannende Rückrunde vermuten lässt.

Besonders hervorzuheben ist die gezeigte Leistung in der Pokalrunde, in der man gegen die Bezirksligisten aus Quierschied und Saarbrücken erfolgreich war. Im Viertelfinale des Wettbewerbs traf man auf den Saarlandligisten aus Altenkessel-Saarbrücken, gegen den man vor voller Halle die bislang beste Saisonleistung abrufen konnte. Hierbei konnten die Zebras mit einem überraschenden Sieg (10! Toren Unterschied) erfolgreich in das Halbfinalturnier in Dillingen einziehen, das am 06.01.2019 ausgetragen wird. Dort wollen die Zebras als absoluter Außenseiter ihr Können unter Beweis stellen und die favorisierten Teams ärgern.

Nach der erfolgreichen Hinrunde hat die zweite Welle auch leider ein paar verletzte und angeschlagene Zebras im Stall. Den verletzten Spielern wünschen wir gute Besserung. Ein riesen Dank geht an die überragenden Fans und das Team hinter dem Team, die einen großen Anteil an dem bisherigen Erfolg haben! Die Zebras lassen das Jahr mit breiter Brust ausklingen, ehe Anfang Januar das Pokal-Halbfinale und die Rückrunde ansteht.

02.12. HF Illtal 2-HSV Püttlingen 28:29 (11:16)

In einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie hatte unsere Zwote hauchdünn das Nachsehen gegen die Gäste aus Köllertal. Der Beginn in die Partie gelang den Zebras gut.
Treffsicher über Mitte und beide Außenpositionen hielt man die Gäste in Schach und erspielte sich ein 4 Tore Vorsprung. Mitte der ersten Halbzeit deutete sich ein Bruch im Spiel der Zebras
an, den Coach Seiler durch seine Auszeit aufzuhalten versuchte. Allerdings eroberten nun die Gäste mit zunehmender Sicherheit die Platzhoheit und unsere junge Truppe musste fast 10
Minuten ohne eigenen Torerfolg auskommen. Zur Halbzeit lagen die Zebras damit 11:16 zurück.
Nicht aufgeben, weshalb auch, es sind noch 30 Minuten Zeit, den Rücktand zu egalisieren. Das Spielniveau sollte in HZ zwei steigen und vor allem sollte die Spannung steigen. Zu keinem
Zeitpunkt gab sich das Team auf, kämpfte sich zäh Tor um Tor heran und das trotz etlicher vergebener Torchancen. Bei noch verbleibenden 8 Spielminuten lag man wieder mit 5 Treffern
hinten, egal - weitermachen. 6 Minuten vor Schluss die nächste Auszeit durch die Illtaler Bank.
Jetzt offene Deckung gegen die beiden Spielgestalter... das zeigte Wirkung, plötzlich war Kellertal völlig von der Rolle. Mit jedem Angriff und jedem Steal kommen wir näher ran und 120
Sekunden vor Schluss schaffen wir den Anschlusstreffer. Auszeit Köllertal beim Spielstand von 26:27. Der Gästeangriff ist erfolgreich und 37 Sekunden vor Ende liegen wir mit 2 Treffern
hinten. Schnelles Tor für Illtal zum Anschlusstreffer (27:28) und nur noch 22 Sekunden auf der Uhr. Im Aufbau eines Spielzugs erobern wir den Ball, den Till Pankuweit unter dem großen Jubel
der gut besuchten Hellberghalle zum Ausgleich verwandelt. 4 Sekunden noch auf der Uhr, die Halle steht Kopf... Anwurf Köllertal, der regelwidrig unterbunden wird, Die leider folgerichtige
Entscheidung: Rote Karte und 7 Meter-Strafwurf nach Ablauf der Spielzeit. Kevin ist zwar noch an dem Ball dran, dennoch trudelt der ins Netz und damit trudeln die Punkte aus der
Hellberghalle. Große Enttäuschung bei der jungen Truppe, die aber trotzdem auf Tabellenplatz 1 bleiben und es weiterhin in eigener Hand haben, die Verbandsliga zu rocken. Am Dienstag wird
die Vorrunde mit der Partie gegen Kirkel besiegelt. Anwurf ist um 20.30 Uhr in der Sporthalle Uchtelfangen. Danach gehts zunächst in die Winterpause, ehe die Vorbereitung auf das
Pokalwochenende ansteht.


Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin
 


24.11. 2. Welle setzt sich im Saarland-Pokal durch!

Mit einer fulminanten Leistung bezwang unsere 2. Welle den höherklassigen Verein aus der Landeshautstadt und kickte den TVA/ATSB Saarbrücken mit einer 33:23 Klatsche aus dem Saarland-Pokal. In der hervorragend besetzten Sporthalle Uchtelfangen fieberten gut 200 Zuschauer der Begegnung entgegen und sahen eine unglaublich gut aufgelegt Heimmannschaft die sofort hellwach im Spiel war. In den Anfangsminuten beeindruckte Flo Stumpf durch seine sensationellen Anspiele im Gegenstoß (Torlatte, Pfosten und Torhüter) an seine mit aufgerückten Mitspieler, die uns schnell mit 5:1 in Führung brachten. Im Abwehrverband hat Coach Seiler sein Team hervorragend eingestellt und mit dem Rückhalt eines heute super aufgelegten Kevin Hinsberger im Tor der Hausherren brannte im gesamtem Spiel hinten heute nichts an. Johannes Zeyer organisierte seine Abwehr und die stand wie ein Bollwerk - einfach toll anzusehen. Und im Aufbauspiel glänzte Tim Groß mit absoluter Übersicht und hoher Torgefährlichkeit und leitete die Partie im Stile eines unaufgeregten Regisseurs. Dabei konnte das Team ein ums andere Mal die Außenflitzer Pankuweit, Thiel, Blatt und Jungblut in Szene setzen, die hervorragende Abschlüsse zeigten und ihren Teil zum Erfolg der Partie beitrugen. Eine Schrecksekunde ereignete sich in der 40. Minute, als Tim Groß nach einer unglücklichen Aktion behandelt werden musste und für ein paar Minuten blieb unklar, ob er wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann. Aber seine Stellvertreter Enrico Sperker und Florian Stumpf lösten die Situation perfekt und ließen nicht zu, dass die Führung in Gefahr geriet. Sperker konnte sich übrigens mit 5 Treffern empfehlen, die während des Spiels gar nicht so aufgefallen waren. Nils Groß - als Kapitän der jungen Truppe- glänzte durch unaufgeregte Abwehraktionen, die kaum einer dem schmächtigen Spieler zutraut und verwandelt in Manier eines echten Ice-Men souverän die 7-Meter Strafwürfe. Alles in allem ein wirklich sehenswertes Handballspiel, aus dem die jungen Zebras völlig zu Recht als Sieger hervorgehen. Nun wollen wir gespannt sein, welche Gegner uns in den Turnieren am 5. oder 6. Januar zugelost werden. Unsere 1. Welle muss sich am Montag gegen Niederwürzbach messen und im Falle eines Sieges stünden erstmals zwei HFI-Vertreter in den Halbfinalturnieren zum Saarland-Pokal. Mal sehen was da noch geht ?!:-)
Auf jeden Fall super Glückwünsche ans Team unserer 2. Welle mit Ihrem Coach Pascal Seiler !