Mit „Sicherheit“ bereit fürs Testspiel gegen Willstätt

Uchtelfangen/Dirmingen im September 2020. Wir sind bereit – mit Sicherheit! Seid ihr es auch?

Für die Mannschaftsvorstellung und das Testspiel am Samstag 19.9.2020 ist alles bereitet. Einlass in die Hellberghalle ist ab 17.15 Uhr und Beginn ist dann um 18.00 Uhr. Wir haben uns bestmöglich vorbereitet und dürfen mit 150 Zuschauern auf der Tribüne mit euch die Veranstaltung durchführen.

Auf Eintritt verzichten wir – freuen uns aber über eine kleine Spende !

Bitte beachtet die Vorgaben unseres Hygienekonzeptes und die Beschilderungen vor Ort – Ihr schützt damit euch selbst und alle anderen im Umfeld. Danke!

Wer sich im Vorfeld Plätze sichern möchte, kann sich gerne an Birgit Vogel/Dirmingen (Tel. 06827- 8193) oder an die Geschäftsstelle der HFI/Uchtelfangen (Tel. 06825-940244) wenden. Es werden immer die Daten gemäß Corona-Bedingte-Gästeregistrierung benötigt (PDF hier herunterladen). 

Das Team unter der Leitung von Marcus Simowski freut sich, euch endlich wieder Handball im Illtal präsentieren zu dürfen und die Jungs fiebern dem Wochenende entgegen, wenn es da heißt:

Samstag, 19.9.2020 - 18.00 Uhr - Hellberghalle Eppelborn

HF Illtal (Oberliga RPS) gegen TV 08 Willstätt (3. Liga Süd)

Seid dabei und freut euch mit uns!

Am Samstag beginnen wir auch mit der Registrierung zum Erwerb personalisierter Saisontickets für die bevorstehende Runde. Zunächst werden nur reine Saisontickets/Dauerkarten angeboten, die zum Einheitspreis von 50 Euro zu erwerben sind.

Wir sehen uns am Samstag... Eure Illtaler Zebras


Mannschaftsvorstellung am 19.09.2020 in Eppelborn und Testspiel HF Illtal (Oberliga RPS) gegen TV 08 Willstätt (3. Liga Süd)

Uchtelfangen / Dirmingen im September 2020

Die heiße Phase vor dem Rundenstart der Illtaler Zebras ist eingeläutet. Nach guten Testergebnissen der vergangenen Wochen werden wir am Samstag 19.09.2020 den „Ernstfall“ für den Spielbetrieb proben.

Um 18.00 Uhr startet das Event in der Hellberghalle und gipfelt in einem hochklassigen Testspiel gegen den Drittligisten TV 08 Willstätt. Zunächst werden wir dem interessierten Publikum unser neues Oberligateam vorstellen und haben zugleich die Verabschiedung von Moritz Dörr vorzunehmen. Natürlich darf die Präsentation der neuen Trikots nicht fehlen.

Macht euch also bereit für einen Handballleckerbissen vor dem Saisonstart und beachtet bitte die Regelungen unseres Hygienekonzeptes, das ihr auf unserer Homepage oder unserer Vereins-App einsehen könnt.

Es sind zur Mannschaftsvorstellung 150 Zuschauer zugelassen. Bitte druckt euch die „CORONA-BEDINGTE-GÄSTEREGISTRIERUNG“ aus (findet ihr auf der Homepage unter dem Button Corona-Infos) und bringt diese ausgefüllt mit zum Spiel. Dort erhaltet ihr ein Zutrittskontrollbändchen für das Spiel.

Es wird kein Eintritt erhoben, aber über eine freundliche Spende würden wir uns in diesen besonderen Zeiten freuen.

Wir werden am Samstag auch über die Eintrittsregelung für den Ligaspielbetrieb unterrichten. Seid bereit und besucht uns am

Samstag 19.09.2020 - Hellberghalle Eppelborn - 18.00 Uhr / Einlass 17.15 Uhr

HF Illtal 1 (Oberliga RPS) gegen TV Willstätt (3. Liga Süd)

Wir freuen uns auf euch! Eure HF Illtal


Corona News - kein Jugend-Training bis zum 18. September

Uchtelfangen / Dirmingen 11.9.2020

Wir möchten euch über die neue Auswirkungen der Corona-Krise für unseren Verein informieren:

Das Geschwister-Scholl Gymnasium in Lebach wird wegen mehrerer Corona-Fälle bis einschließlich 18. September komplett geschlossen. Alle Lehrer und Schüler wurden vom zuständigen Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt, insgesamt rund 900 Personen. Sie sollen am Montag und Dienstag getestet werden.

Da viele Kinder und Geschwister unserer Mannschaften in Lebach zur Schule gehen, wollen wir auf Nummer Sicher gehen und lassen das Training bis zum 18. September 2020 ausfallen.

Von dieser Entscheidung sind alle Jugendmannschaften von den Mini-Minis bis zur A-Jugend betroffen!

Über alle aktuelle Entwicklungen in diesem sehr dynamischen Prozess informieren wir weiterhin möglichst zeitnah.

Beste Grüße und bleibt gesund!
Euer Präsidium der HF Illtal


Testspiele am Wochenende in Uchtelfangen und Mannschaftsvorstellung am 19.09.2020 in Eppelborn

Uchtelfangen / Dirmingen im September 2020

Die heiße Phase vor dem Rundenstart der Illtaler Zebras ist eingeläutet. Nach gutem Test am Samstag gegen die HSG Dudweiler/Fischbach bittet Coach Simowski seine Mannen am Wochenende zum Trainingslager nach Uchtelfangen in die Sporthalle. Dort wird tagsüber mächtig geübt und im Anschluss wird versucht, das Geübte in den Testspielen umzusetzen. Wer will, kann die Spiele besuchen – es sind 75 Zuschauer erlaubt. Registrierung vor Ort! Die Vorgaben des Hygienekonzeptes sind zu beachten!

Hier die Spieltermine in der Sporthalle Uchtelfangen:

Samstag 12.09.2020 – Anwurf 18.00 Uhr – HF Illtal 1 gegen TV Altenkessel

Einlass 17.30 Uhr

 

Sonntag 13.09.2020 – Anwurf 18.00 Uhr – HF Illtal 1 gegen TV Merchweiler

Einlass 17.30 Uhr

Und kurz vor dem Saisonstart werden wir in Eppelborn im Rahmen eines hochklassigen Testspiels gegen den Drittligisten TV Willstätt den „Ernstfall“ für den Ligabetrieb unter Corona- Auflagen mit der maximal genehmigten Zuschaueranzahl proben. Bitte ladet euch hierzu vorab unsre „CORONA-BEDINGTE-GÄSTEREGISTRIERUNG“ herunter und bringt diese ausgefüllt mit zum Spiel. Dort erhaltet ihr ein Zutrittskontrollbändchen für das Spiel. Es wird kein Eintritt erhoben, aber über eine freundliche Spende würden wir uns in diesen schwierigen Zeiten freuen. Wir stimmen aktuell die maximale Zuschauerzahl mit dem Ordnungsamt ab. Im Rahmen des Testspiels präsentieren wir die neuen Trikots mit den neuen Sponsoren und stellen euch die Spieler des neuen Teams vor – es steht als also ein Leckerbissen ins Haus, das ihr wie folgt notieren wollt:

Samstag 19.09.2020 - Hellberghalle Eppelborn - 18.00 Uhr

Einlass 17.15 Uhr HF Illtal 1 (Oberliga RPS) gegen TV Willstätt (3. Liga Süd)

In den kommenden Tagen werden wir über aktuelle Entwicklung über verschiedene Kanäle berichten. Bleibt also achtsam und vor allem: Bleibt gesund!


Weitere Testspiele am 5. und 6. September 2020

Uchtelfangen/Eppelborn im September 2020

Die Mannschaften sind voll im Vorbereitungsmodus und auch an diesem Wochenende stehen Testspiele an. Neben den sportlichen Test’s probieren wir auch die administrativen Test’s, in diesem Falle unsere aufgestellten Hygienekonzepte. Und ich darf an dieser Stelle ein großes Lob weitergeben an die Teams und die Zuschauer, die unsere genehmigten Vorgaben perfekt umgesetzt haben. Wir konnten in Abstimmung mit den zuständigen Ordnungsämtern – hierfür auch ein großes Dankeschön für die wirklich gute Kommunikation - ein wenig an dem Konzept feilen und dürfen am Wochenende mit jeweils 75 Zuschauern starten. Das angepasste Hygienekonzept findet ihr unter den Corona Infos auf unserer Webseite.

Hier die Spieltermine für’s Wochenende:

1. Welle HFI – Testspiel gegen HSG Dudweiler/Fischbach

Samstag 5.9.2020 – Anwurf 17.30 Uhr / Einlass 17.00 Uhr / Hellberghalle Eppelborn

2. Welle HFI – Testspiel gegen RW Schaumberg

Sonntag 6.9.2020 – Anwurf 16.00 Uhr / Einlass 15.30 Uhr / Hellberghalle Eppelborn

Und als weiteren Termin darf sich die geneigte Zebra-Fangemeinde schon mal Samstag den 19.09.2020 um 18.00 Uhr ins Terminbuch schreiben. Dort planen wir die Teamvorstellung inkl. Präsentation der neuen Trikots mit den neuen Trikotpartnern in der Hellberghalle. Als Gastmannschaft hat sich unser Headcoach Simowski seine Ex-Schützlinge – den TV Willstätt – organisiert, die in der 3. Liga Süd an den Start gehen.

Die Zuschauerzahl für dieses Event wird noch ermittelt und auch das Anmeldeprocedere werden wir gemeinsam mit evtl. weiteren Vorgaben noch gesondert bekannt geben.

Bleibt achtsam und bleibt gesund.

Eure HF Illtal

 

 


Zebra-Testspiele am Wochenende

Uchtelfangen/ Eppelborn am 28.08.2020

Am Wochenende stehen die ersten Heim-Testspiele unserer Zebraherde ins Haus.

Die Spiele sind bei den zuständigen Ordnungsämtern zusammen mit dem aktualisierten Hygienekonzept für den Wettkampfbetrieb angemeldet. Die Zuschauerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Wir möchten besonders darauf aufmerksam machen, dass die Vorgaben unseres Hygienekonzeptes strikt einzuhalten sind. Die Hygienekonzepte/Wettkampfbetrieb für beide Sporthallen (Eppelborn und Uchtelfangen) sind auf unserer Homepage (Corona Infos) einsehbar und werden zudem in den Hallen ausgehängt.

Hier die Spieltermine für’s Wochenende:

Herren 1: Samstag 18.00 Uhr Sporthalle Uchtelfangen HF Illtal gegen HSV Merzig – Einlass ab 17.30 Uhr

Herren 1: Sonntag 18.00 Uhr Sporthalle Uchtelfangen HF Illtal gegen HC Dil.Diefflen – Einlass ab 17.30 Uhr

A-Jugend: Sonntag 18.00 Uhr Hellberghalle Eppelborn HF Illtal gegen SV Bous – Einlass ab 17.30 Uhr

Über weitere Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden.

Freut euch auf Handball, seid achtsam und bleibt gesund!

Sportliche Grüße

Markus Dörr – Präsident HF Illtal

 


Vorbereitungsstart bei den Illtaler Zebras - Hygienekonzept mit Unterstützung der Vensen UG

Uchtelfangen/Eppelborn im August 2020

Die Geduld der Zebraherde wurde lange auf die Probe gestellt, aber jetzt endlich ist der Übergang vom Individualtraining zum Mannschaftstraining geschafft und unsere Teams schwitzen wieder in der Halle. Zuvor war die Vorlage und Genehmigung eines Hygienekonzepts gewünscht und gefordert und hier geht ein besonderes Dankeschön an die Vensen UG aus Uchtelfangen und ihren Geschäftsführer Armin Hoffmann, der die Zebraherde mit Desinfektionsmittel ausgestattet hat – Vielen Dank dafür!   

Die Jungs der ersten Welle haben im Juli die Hausaufgaben des Headcoaches Marcus Simowski umsetzen dürfen und eine gute Anzahl an Langstrecken- und Steigerungsläufe absolviert. Erster Eindruck vom Chef: „Gar nicht mal so schlecht !“ Jetzt geht’s dann mit dem erweiterten Kader in der Halle weiter. Erstmal wieder Gewöhnung an das kleine Spielgerät herstellen – schließlich vermissten die Jungs fast 5 Monate die Harzkugel doch sehr. Aber es wird nicht  nur in der Halle mächtig geschwitzt. Zusätzlich werden die müden Muskeln in Kleingruppen im Fitnessstudio mächtig beansprucht und hier geht ein herzliches Dankeschön an Kerstin und Frank vom ILLVITAL in Illingen für die professionelle Begleitung!

Alles läuft auf einen Ligastart am ersten Oktoberwochenende hinaus und planmäßig empfangen die Zebras zum ersten Spieltag die HSG Völklingen zuhause in Eppelborn. Bis dorthin ist noch die ein oder andere Aktion geplant, um das neue Team unserer ebenso neugierigen wie handballhungrigen Fangemeinde vorzustellen. Seid also gespannt und aufmerksam bezüglich verschiedener Events – jeweils unter Beachtung und Einhaltung der geltenden Bestimmungen.   

Mit einem erweiterten Kader von bis zu 17 Spielern kann der Coach grundsätzlich aus den Vollen schöpfen. Dennoch muss Simowksi einige Herausforderungen meistern: So müssen  beispielsweise die Langzeitverletzten Kiefer und Dörr auf Oberliganiveau zurückgeführt werden und den Neuen im Team ist das Zebra-Gen zu injizieren. Alexander Saunus und Marius Merziger (beide HSG Völklingen) sind die Neuzugänge für die rechte Seite und aus dem eigenen Zebrastall stößt Johannes Zeyer als Kreisläufer ins Team dazu. Ergänzt wird der Kader durch zwei hungrige und talentierte Nachwuchsspieler - Enrico Sperker und Max Laier - die beide den Anschluss ans Oberligateam herstellen wollen. In der Teamleitung setzen wir auf Beständigkeit und sind froh, mit Toto Schramm unseren Torwarttrainer weiter an unserer Seite zu haben. Norman Kohl wird als Physio und Mentalcoach ebenfalls dem Team erhalten bleiben. Neu hinzu kommt Markus Kochert als MV auf der Bank, der seine langjährige Erfahrung im Regelwerk und im erforderlichen Drumherum einbringen wird.

Unsere 2. und 3. Welle ist ebenfalls schon ins Hallentraining eingestiegen. Hierzu zeichnen Pascal Seiler und Dirk Schmeer aktuell verantwortlich und machen mit den Jungs schon mächtig Betrieb. Flankiert werden die beiden Coaches durch Thomas Zeyer und  Denis Caroli.

Auch hier läuft derzeit alles auf einen Ligastart am ersten Oktoberwochenende hinaus. Der Kader unserer zweiten Welle rekrutiert sich im Wesentlichen aus Eigengewächsen und mit Joshi Jungblut und Max Laier sind zwei ehemalig Jugendspieler der A-Jugend entwachsen und werden ihr Können nun im Aktivenbereich beweisen. Als „echten“ Neuzugang für die Saarlandliga freuen wir uns auf Lukas Bennoit, der nach einigen Jahren der Zebra-Abstinenz wieder den Weg zurück in den Zebrastall gefunden hat. Welcome back!

Nicht zu vergessen ist unsere A-Jugend, die unter der Leitung von Tim Kipper auch in dieser Saison in der Jugendoberliga Rheinland-Pfalz-Saar antreten will. Hierzu wird sich noch ergeben, ob zur Teilnahme eine Qualifikationsrunde zu spielen ist, was wiederum mit dem Abschneiden der A-Jugend aus Saarlouis in unmittelbarem Zusammenhang steht. Insofern drücken wir den HGS durchaus die Daumen, auch wenn wir umgekehrt sehr zuversichtlich sind, die evtl. erforderliche Quali erfolgreich abzuschließen und in die Oberliga aufzusteigen. Hierauf bereitet Tim Kipper sein Team akribisch vor. In der Jugendoberliga ist der Saisonstart für Anfang November geplant. Insofern klares Augenmerk derzeit auf die Quali zur RPS-Liga– Viel Erfolg hierbei.

Für den unteren Jugendbereich haben wir verabredet, den Trainingsbetrieb erst nach den Schulferien wieder zu starten. Die Trainingspläne sind fertig und die Jugendleitung wird zu einer Infoveranstaltung auf die Trainer und Betreuer zukommen. Hier ist also noch ein bisschen Geduld gefragt – aber es gibt Licht am Ende des Tunnels .

Wir geben euch in Kürze noch weitere Details zur jeweiligen Ligaeinteilung bekannt. Bleibt also neugierig und gespannt, welche Neuerungen und Änderungen uns in dieser kuriosen Zeit so begleiten werden. Wir versuchen euch stets auf dem Laufenden zu halten.

 


Hygienekonzept HF Illtal

Uchtelfangen/Dirmingen im Juli 2020.

Wir hoffen, es geht euch allen gut ❤️✊?.

Nach der viel zu langen Zeit ohne unseren schönen Sport geht es langsam wieder los. Die Leistungsteams schwitzen schon seit ein paar Wochen und auch für alle anderen Teams startet das Training in den nächsten Wochen. Eure Trainer und Betreuer kommen in den nächsten Tagen mit den ersten Trainingsterminen auf euch zu. Da die Corona Pandemie leider noch nicht überstanden ist, haben wir ein Hygienekonzept erstellt und bitten euch dieses zu lesen und zu beachten. Darüber hinaus ist es für unsere Zebra-Fohlen notwendig, dass die Erziehungsberechtigten die beigefügte Einverständniserklärung vor dem ersten Training ausfüllen und mitbringen. Die Trainingslisten, die die Trainer für die jeweiligen Trainingsgruppen führen sollen, wollen wir auch an dieser Stelle veröffentlichen.

Wir wünschen euch allen viel Spaß beim Trainingsstart. ?‍♀️??‍♂️

Bleibt gesund

Das Präsidium der HF Illtal.

8< -------------

 

 

Hygienekonzept HFI.pdf

Einverstandniserklärung-Eltern-Corona-Traing-HFI.pdf

Teilnehmerliste Trainingsbetrieb HF Illtal CO-VO f.d.S.xlsx


Zebra News zur Handballsaison 2020/2021 und zum DAP Final 4 in Hamburg

Uchtelfangen/Dirmingen im Mai 2020.

Wir hoffen, es geht euch allen gut ❤️✊?.

Saisonstart für den Aktivenbereich im HV Saar und der Oberliga RPS ist für das Wochenende 3./4. Oktober 2020 festgelegt. Start der A-Jugend-Oberliga RPS wird am 31.10./1.11.2020 sein. Der Saisonstart für die HV Saar-Jugend ist noch offen, man darf aber davon ausgehen, dass auch hier eher mit Ende Oktober zu rechnen ist.

Und damit haben wir einen Zeitplan an der Hand, um uns auf die bevorstehenden Aufgaben  nach der handballfreien Zeit vorzubereiten. Ganz wichtig wird aber sein, unser Handeln auf dem Weg zurück in die Handballhallen analog zu den strikten Hygienevorschriften in Einklang zu bringen. Auch wenn grundsätzlich die Hallen unter Auflagen demnächst wieder geöffnet werden, haben wir uns gerade im unteren Jugendbereich dazu entschlossen, mit dem Handballtraining noch abzuwarten. Wir werden über die Trainer- und Betreuergruppen dieser Jugendteams die jeweiligen Schritte kommunizieren. Bitte habt für diese Entscheidung Verständnis und bleibt weiter geduldig.

Für die Aktiven können wir mit dem Zeitfenster ein bisschen konkreter planen. Wir werden in Kürze mit den Trainern unserer Leistungsteams einen Zeit- und Strategieplan abstimmen und im Anschluss die jeweiligen Teams entsprechend briefen. Allen muss klar sein, dass wir weit von „normalen Trainingsmöglichkeiten“ entfernt sind und wir uns streng an die Hygienevorschriften zu halten haben, aber das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.

Für unsere A-Jugend steht vor dem Saisonstart noch eine Qualifikation zur RPS-Liga auf dem Tableau. Es gibt 3 Startplätze in der RPS-Liga für das Saarland und diese Plätze werden unter den Bewerbern Saarlouis, Zweibrücken, Elm, Merchweiler und Illtal ermittelt. Möglich, dass Saarlouis in die Jugendbundesliga aufsteigt und damit als RPS-Qualifikant wegfällt.

Und schlussendlich gibt es Erfreuliches zum DAP-Final 4 zu berichten: Das Turnier wird am 27. und 28. Februar 2021 in Hamburg fortgesetzt. Im Halbfinale treffen wir auf die SG Langenfeld (Samstag 27.2.2021 um 12.30 Uhr). Der Sieger zieht ins Finale ein, das in der Barclaycard Arena im Rahmen des REWE-Fina 4 Turniers ausgetragen wird. Hamburg wir kommen!!!

Bleibt gesund und der HFI gewogen!


Der „Mister HF Illtal“ ist 80 Jahre alt (SZ)

Erich Hinsberger hat den Handballsport im Saarland über Jahrzehnte begleitet, gelebt und geprägt wie kaum ein anderer. Nun feierte der ehemalige Präsident der HF Illtal seinen 80. Geburtstag. Zahlreiche Weggefährten gratulieren. (Zeitungsbericht der Saarbrücker Zeitung von Lucas Jost.)

Staffelübergabe: Im Jahr 2013 gab Hinsberger das Präsidentenamt bei den Handballfreunden Illtal an Rudi Schäfer ab. 2019 zog sich Hinsberger schließlich ganz aus dem operativen Geschäft zurück. Foto: Klos Horst/Horst Klos (Klosfoto)Die große Feier musste zwar ausbleiben, ihn persönlich ans Telefon zu bekommen, war dennoch schwierig: Erich Hinsberger feierte Anfang vergangener Woche seinen 80. Geburtstag. „Mister HF Illtal“, der „Gründervater“, der „große Macher der Handballfreunde“ hat den Sport im Saarland und darüber hinaus über Jahrzehnte begleitet, gelebt und geprägt wie kaum ein anderer.

Telefon-Erfolg hatte Sebastian Hoffmann: „Ich habe ihn angerufen und wir haben länger gequatscht“, erzählt der ehemalige Spielmacher und Kapitän, der seine aktive Karriere fast ausschließlich bei der Spielgemeinschaft verbrachte. Weil Hinsberger ihn 2007 von der HSG Nordsaar nach Eppelborn lotste. „Meine erste Begegnung mit Erich war telefonisch. In der Saison 2006/2007, als er mich angerufen hat. Und dann vor allem im Jahr darauf, als ich dorthin gewechselt bin“, erinnert sich Hoffmann, der den Zebras über ein Jahrzehnt die Treue hielt. „Als er zusammen mit Rudi Schäfer bei meinen Eltern zu Hause im Wohnzimmer saß und die Verpflichtung klargemacht hat. Das weiß ich noch, als wäre es gestern gewesen.“

Hoffmann und sein langjähriger Trainer Steffen Ecker – beide verließen die HFI mit Ablauf der vergangenen Saison, auch Hinsberger zog sich offiziell aus dem operativen Geschäft zurück – erwähnen unabhängig voneinander: „Was er sich nie hat nehmen lassen, waren die Besuche im Training donnerstags“. Hoffmann ergänzt: „Da hat er mit uns immer noch ein Bierchen getrunken.“ Oder über Anekdoten philosophiert.“ Seien es solche, über seine berufliche Arbeit als Postzusteller in Saarbrücken. Seien es Erinnerungen an ganz besondere Reisen mit der Mannschaft nach Südamerika (1978 Mexiko, 1980 Brasilien). Seien es Geschichten aus der Feldhandball-Zeit, die er selbst noch aktiv miterlebte. Sei es über seine beständige Arbeit, im Ort von Tür zu Tür zu ziehen, wo Hinsberger, so drückt es Hoffmann aus, „bei den Gönnern des Vereins geklingelt und geworben hat, ganz charmant mit seiner offenen Art.“

Ehemalige und aktuelle Weggefährten berichten gleichermaßen nahezu ehrfürchtig von Hinsbergers eidetisch-anmutendem Gedächtnis, mit dem er Handball-Jahrzehnte archiviert hat und auf Abruf bereithält. „Er besitzt einen unglaublichen Sport-Almanach von jeder Saison, sodass er mir genau sagen konnte, dass ich vor so und so vielen Jahren gegen Dirmingen so und so viele Tore gemacht habe“, sagt Ecker, der lachend hinzufügt: „Man konnte ihm nie vormachen, wie gut man war, weil er immer belegen konnte, dass man nur halb so viele Tore gemacht hatte.“

Doch auch darüber hinaus war Hinsberger die zentrale Person bei den HFI. Für Ecker beispielsweise „ein ganz wichtiger Ansprechpartner. Es war so ein bisschen das Ritual, dass wir montags telefoniert haben. Ich als Trainerneuling, er als erfahrene Person, der mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden und den Rücken gestärkt hat.“ Eine Aufgabe, der Hinsberger sich Anfang dieses Jahrtausends verschrieben hatte.

Damals begann nämlich die Zeit der HF Illtal, wie sie heute existieren. Als am Ende der Saison 2001 in der damals noch Oberliga Saar genannten Klasse die „Erzrivalen“ Sportfreunde Uchtelfangen und der TV Dirmingen die ersten beiden Plätze belegten und in der Folge in die neu gegründete Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar aufsteigen würden, „haben wir uns in beiden Vereinen die Frage gestellt, was wir machen wollen“, schaut Volker John zurück, damaliger Geschäftsführer der SFU. Hinsberger war Handball-Abteilungsleiter beim TVD. „Im ersten Moment hat jeder gedacht, die Antwort lautet: Nie im Leben, das wird nie funktionieren. Aber wir haben es geschafft. Witzigerweise waren wir überhaupt nicht weit auseinander, sondern schon im ersten Gespräch auf Augenhöhe.“ Einigkeit herrschte beispielsweise darüber, dass die SG nicht die Vereinsnamen beinhalten, sondern einen neutralen Namen erhalten solle: Der Grundstein der Handballfreunde Illtal.

John erzählt weiter: „Erich hat große Aufklärungsarbeit für Mitglieder und noch mehr für die Aktiven geleistet. Er war in seinem Handeln so professionell, dass er es geschafft hat, auch die Nörgler zu überzeugen. Es kommen immer noch Leute, die sagen, wir haben damals das Richtige gemacht. Diesen Prozess musst du leben. Er braucht Gesichter. Dieses Gesicht war, auch in schwierigen Zeiten, Erich Hinsberger.“

Ein Schlaglicht aus der erfolgreichen Vergangenheit: Erich Hinsberger (links) feiert 2005 mit dem damaligen Trainer Krzysztof Wroblewski und Volker John einen Sieg in der Regionalligapartie gegen Nieder-Roden. Foto: Horst Klos
Erich Hinsberger mit Sohn Volker, der auch für die deutsche Jugendnationalmannschaft auflief. Foto: Hartung

Wo und wofür die Handballfreunde Illtal heute stehen, ist für jeden ersichtlich. Ohne die unermüdliche Arbeit Hinsbergers – in seiner Rolle als weitsichtiger und scharfsinniger Antreiber, als selbstloser Mentor, als Visionär und Mediator – wären diese Entwicklung so ganz sicher nicht möglich gewesen.

 

Den Beitrag in der Online-Ausgabe der Saarbrücker Zeitung finden sie hier.

(Mit freundlicher Genehmigung von Lucas Jost)