Tag des Ehrenamtes

Wir sagen vielen Dank! Danke an alle, die uns das ganze Jahr unterstützen, die Woche für Woche in den Hallen zur Unterstützung unserer Aktiven- und Jugendmannschaften unterwegs sind, an alle Helferinnen und Helfer, die uns bei unseren Veranstaltungen tatkräftig zur Seite stehen, sowie an alle anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.
Vielen Dank, dass es EUCH gibt! Ohne euch wäre das alles nicht möglich!

Projekt meine Helden bei der Sparkasse Neunkirchen

Unterstützt heute unsere Projekte bei der Sparkasse Neunkirchen! Die Sparkasse verdoppelt heute alle Privatspenden bis 100€. Nur so lange bis der Spendentopf verteilt ist, also schnell sein lohnt sich!
Unterstützt uns!

Projekt „Zu den Großen“: https://www.meine-helden-sparkasse.de/project/zu-den-grossen/

Projekt „Zusammenhalt im Verein fängt bei der Jugend an“: https://www.meine-helden-sparkasse.de/project/zusammenhalt-im-verein-faengt-bei-der-jugend-an/

Projekt „Zentrale Ordnung“: https://www.meine-helden-sparkasse.de/project/zentrale-ordnung/

Projekt „Renovierung Kleinspielfeld“: https://www.meine-helden-sparkasse.de/project/renovierung-kleinspielfeld-tv-04-dirmingen/


Zebras sichern sich 2 wichtige Auswärtspunkte in Saulheim

Zebras sichern sich 2 wichtige Auswärtspunkte in Saulheim
Saulheim/Illtal am 3.12.2022. Mit einem 30:21 Auswärtssieg zeigen die HF Illtal eine bemerkenswerte Reaktion auf die Heimniederlage des vergangenen Wochenendes und nehmen den Kampf um den Klassenerhalt an.
Headcoach Birk musste zwar erneut auf einige seiner Akteure krankheits- und verletzungsbedingt verzichten, aber die fitten Protagonisten gaben umso mehr, um die Ausfälle von Kiefer, Laier, Merziger, Pfiffer und Wolf zu kompensieren. Nach einer guten Trainingswoche und ordentlich Frust aus der Heimniederlage gegen den VTZ, gings hoch motiviert nach Saulheim, die sich wie Illtal auch im hinteren Mittelfeld wieder finden. Für beide Teams war die Partie Richtungsweisend und wie es oft so ist, spielt der Wille zum Sieg dann eine nicht unerhebliche Rolle.
Die Einstellung der Zebras war hervorragend. Von Beginn an war man im Spiel, zeigte eine sehr gute Abwehrleistung, die von einem bärenstarken Yannic Klöckner im Tor der Zebras gekrönt wurde. Bereits nach 10 Minuten verbuchte Klöcki gefühlt 10 Paraden und war in den Köpfen der Angreifen angekommen und sollte dort auch die weiteren 50 Minuten nicht mehr rausgehen 😊. Unterstützt wurde unser Keeper natürlich durch seine Vorderleute, die ebenfalls einen tollen Job machten.
Der Start in die Partie gehörte sofort den Zebras, wir erzielten den ersten Treffer und ließen lediglich zweimal eine Unentschieden beim 1:1 und 2:2 zu. Ab dem 3:2 für Illtal entschieden wir uns, die Partie hemmungslos an uns zu reißen, setzen uns auf 3:8 in der 15. Minuten ab und provozierten so die frühe Auszeit von Saulheim. Die zeigte allerdings überhaupt keine Wirkung, denn der Zebra-Express rollte weiter und setzte die nächste Duftmarke beim 5:14 in der 23. Minute, was wieder eine Auszeit der Gastgeber zur Folge hatte. Aber heute ließen wir uns durch nichts aus dem Konzept bringen, verteidigten nahezu jeden Angriff ins Zeitspiel und hatten ja dann immernoch unseren Klöcki im Kasten, der eine Quote von bestimmt über 60 % verbuchen darf. Nach 30 Minuten gings mit 10 Toren Vorsprung (7:17) zum Halbzeittee. Und auch in Hälfte zwei sollten wir das Spiel nicht mehr aus den Händen geben, auch wenn an der ein oder anderen Stelle die Konzentration ein wenig nachließ, was aber bei dem sehr deutlichen Spielstand kaum ins Gewicht fiel und durch sofortige Gegenreaktion von der Bank und den Mitspielern wieder zurecht gerückt wurde. Saulheim gelang zum Ende hin mit einer offenen Manndeckung nochmal ein bisschen Ergebniskorrektur, aber den starken Auftritt der Zebras konnte das am Ende nicht mehr trüben. Als Fazit lässt sich resümieren, dass wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, viel Teamspirit und ein paar herausragenden Akteuren, worunter auch die Top-Torjäger des Spiels Mees (11), Jungblut (9) und Groß (5) zählten, auf dem Weg in die richtige Richtung sind. Aber, wie heißt es doch so treffend: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ und die beiden Auswärtspunkte müssen wir uns in der kommenden Partei gegen Nahe-Glan am Sonntag vergolden. Anwurf ist wie immer um 18.00 Uhr in der Hellberghalle und das Team freut sich auf seine treuen Fans, denen sie etwas zurück geben wollen. Seid also dabei, wenn sich die Zebras die nächsten Punkte mit einer 100%ig galligen Einstellung einfahren werden. Sonntag 11. Dezember 18.00 Uhr Hellberghalle. Seid gespannt und unseren Zebras stets treu – wir freuen uns auf euch!


Zebras mit erneuter Niederlage – 28:31 im Derby gegen die VTZ Saarpfalz

Zebras mit erneuter Niederlage – 28:31 im Derby gegen die VTZ Saarpfalz

Nachdem Pokalaus unter der Woche gegen Dillingen/Diefflen waren die Zebras hochmotiviert zuhause zwei Punkte gegen den Nachbarn aus der Pfalz einzufahren. Dass daraus nicht wurde, ist schwachen 5-10 Minuten in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit zuzuschreiben.
Mit den beiden Wiedergenesenen Jungblut und Pfiffer im Kader starteten die Zebras engagiert in die Partie, konnten in den ersten Minuten immer ein Tor vorlegen, schafften es aber nicht, sich abzusetzen. Man merkte beiden Mannschaften die Bedeutung des Spiels an. So entwickelte sich ein Spiel, das durch viel Kampf geprägt war. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, sodass es leistungsgerecht mit 13:14 aus Sicht der Zebras in die Halbzeitpause ging.
In der zweiten Halbzeit sollte das Spiel dann zu Gunsten der Zebras gedreht werden. Man konnte zwar noch den Ausgleich zum 14:14 erzielen, was dann aber in den folgenden 5 Minuten geschah, ist uner-klärlich. Mangelndes Rückzugsverhalten und schlechte Abschlussqualität ermöglichten es den Rosen-städter bis zur 36. Minute auf 14:18 wegzuziehen. Dieser Rückstand sollte die Vorentscheidung in die-sem Spiel sein. Die Zebras versuchten alles, um das Spiel noch einmal zu drehen, näher als auf zwei Tore kamen sie aber nicht mehr heran. Am Ende musste man sich mit 28:31 geschlagen geben.
Wieder einmal scheitern die Zebras an sich selbst und müssen am nächsten Samstag bei heimstarken SG Saulheim dringend punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht endgültig zu verlieren.
Tore gegen VTZ: Jungblut (8), Herzig (6), Westrich (6/4), Mees (3), Singh (2), Jung (1), Groß (1), Panku-weit (1)

📸 @saschabastianfotografie


Jungezebras auf Löwenjagd!

Als weitere Teambuildingmaßnahme ging es für eine Gruppe aus unserer weiblichen C- und B-Jugend gemeinsam mit einigen unserer Jungschiedsrichter zu einem Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen nach Mannheim.

Am Sonntag 13.11. ging es für 38 gut gelaunte Jungzebras ab dem Homburger Bahnhof mit dem Zug in die SAP-Arena. Dort angekommen wurde gleich der Fanshop geplündert und sich entsprechend eingekleidet. Mit dem richtigen Outfit konnte dann auf den Rängen mitgejubelt und ein interessantes Spiel beobachtet werden. Nachdem Spiel begaben sich unsere Zebras noch auf die Jagd nach Autogrammen und konnten diese auf dem ein oder anderen Trikot festhalten. Mit dem Zug kamen unsere Jungezebras gegen 18:30 Uhr wieder heil in Homburg an und beendeten diesen aufregenden und tollen Tag mit einem gemeinsamen Essen.

Eine Wiederholung solcher Aktionen wird es in der Zukunft mit Sicherheit geben.


Harzfreie Begegnung - deutlicher Auswärtssieg der HF Illtal 2!

Am Sonntag, den 13.11.2022, konnte die zweite Welle in der harzfreien Rastbachtalhalle in Saarbrücken, nach hervorragenden spielerischen Leistungen, einen hohen Auswärtssieg gegen TVA/ATSV Saarbrücken verbuchen. Die HF Illtal 2 schlagen die Saarbrücker mit 29:40.

Saarbrücken. Zu Beginn der Partie zeichnetet sich ein Kopf an Kopf Duell zwischen beiden Mannschaften ab. Bis zur 26. Minute kamen die Saarbrücker immer wieder heran, sodass sich die Zebras nicht absetzen konnten. Letztlich stand es in der 26. Minute 14:14. Durch eine hervorragende Torwartleistung von Manuel Cwick im gesamten Spiel und einer guten Abwehrleistung konnte bis zur Halbzeit die Führung von 15:18 erkämpft werden.

Die Führung aus der ersten Halbzeit konnte durch fortgesetzt gute Abwehr- und Angriffsarbeit der gesamten Mannschaft bis zum Ende des Spiels weiter ausgebaut werden. Trotz zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen in den vergangenen Spielen funktionierte das Team ausgezeichnet. Enrico Sperker legte als bester Torschütze eine Glanzleistung ab und erzielte 9 Treffer. Auch die hervorragende spielerische Übersicht von David Pfiffer ist zu erwähnen und hat unweigerlich zum Erfolg beigetragen. Am Ende konnten die HF Illtal 2 mit einer Differenz von 11 Toren das Spiel für sich entscheiden und die 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

 

MSG HF Illtal: Enrico Sperker (9), Yannis Thiel (8), David Pfiffer (6), Nils Groß (6), Florian Stumpf (5), Max Klaper (3), Leon Stumpf (2), Marius Mierau (1), Dirk Schmeer, Kevin Hinsberger, Manuel Cwick, Noah Caroli. Offizielle: Pascal Seiler, Thomas Zeyer, Denis Caroli, Udo Klapper.


Minis auf Tour!

Am Samstag, den 12.11.22 konnten wir nach langer Coronapause endlich auch wieder was mit den Minis unternehmen.Unser Ziel war das Bosiland.Leider konnten aus verschiedenen Gründen nicht alle Kinder teilnehmen, wir hoffen aber das es beim nächsten mal klappt.Lange vor der offizellen Öffnungszeit (12.00 Uhr) waren alle schon vor Ort.Der Inhaber ließ uns dann auch schon etwas früher rein, er hatte wohl die aufgeregten Minis vor der Tür beobachtet.Endlich drinnen, ging es auch sofort los.Alle stürmten die verschiedenen Attraktionen und einige waren schon recht schnell total durchgeschwitzt.Da alle sich im Vorfeld schon ihre Kids- Menüs ausgesucht hatten, konnten wir bereits um 12.30 Uhr bzw.um 12.45 Uhr essen.Danach ging es aber auch schon sofort wieder zum toben.Hier waren unsere drei " Mädels" Celina, Sina und Sally besonders gefragt.Auf allen " Gerätschaften" mussten sie herhalten, besonders auf den Rutschen und dem Trampolin.Haben sie anscheinend sehr gut gemacht.Nur wenn der Durst gross war, kamen die Kids mal zum trinken.Natürlich gabs zur Abkühlung noch für jeden ein Eis und auch diverse Süssigkeiten hatten wir dabei.Um 16.00 Uhr mussten wir leider wieder nach Hause.Es waren ein paar schöne Stunden und die Kinder hatten augenscheinlich viel Spass.Vielen Dank an alle Kinder und ihre Mamas/ Papas , auch an Celina, Sina und Sally.Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Sponsoren,den Jugenförderclubs unsrer Vereine,vielen Dank.Die teilnehmenden Kinder waren: Pauline, Hanna, Mina , Jara, Nora ,Emily Sch.,Mayra, Lucy,Victoria,Jonatan, Julian H.,Julian D., Fyn D., Lukas,Janosch, Felix G., Felix W., Matthias,Fynn M., Finn E., Konstantin, Liam und Mats.


1. Neuverpflichtung zur Saison 2023/2024

1. Neuverpflichtung zur Saison 2023/2024

Uchtelfangen/Dirmingen, heute stellen wir euch gerne unsere erste Verpflichtung für die kommende Saison vor. Moritz Willscheid , der vom Saarlandligisten HSG Dudweiler/Fischbach zu den Zebras stößt , ist auf seiner angestammten Position auf der rechten Aussenbahn zu finden. Der bald 22 jährige Linkshänder , der einer der begehrtesten Spieler auf seiner Position ist , ist wohnhaft in Quierschied.
Bereits in der AJugend hat er in einer Spielgemeinschaft unseren Verein kennengelernt.

Trainer Andreas Birk zu seiner Verpflichtung : „ ich kenne Moritz schon mehrere Jahre aus der Saarlandliga , er ist unser Wunschspieler auf dieser Position und wird uns dort sicherlich verstärken. Gemeinsam mit Marius Merziger werden wir im kommenden Jahr dort sehr gut aufgestellt sein. Ich traue ihm auf Anhieb zu , sich schnell an die Oberliga zu gewöhnen und dort zu zeigen warum wir ihn unbedingt in unseren Reihen haben wollten“.

Lieber Moritz, wir sind froh das du kommendes Jahr im Zebrastall anheuerst und freuen uns auf viele Tore.
Alle Fans können sich auf einen jungen , schnellen Spieler freuen.


Zebras feiern mit 26:28 den ersten Auswärtssieg der Saison in Worms

Zebras feiern mit 26:28 den ersten Auswärtssieg der Saison in Worms

Einen wichtigen Sieg konnten die Zebras am Sonntagabend in der Niebelungenstadt verbuchen. Man mühte sich gegen stark kämpfende Gegner zu einem wichtigen 26:28 Erfolg.
Bis zur 20. Minute und einem Spielstand von 11:11 war das Spiel komplett ausgeglichen. Die Zebraabwehr fand zu diesem Zeitpunkt keinen Zugriff auf den stark aufspielenden Halblinken Tim Knobel der Gastgeber, der bis zu diesem Zeitpunkt schon 6 Treffer verbuchen konnte. Dann stand die Abwehr besser und die Zebras konnten schnell bis auf 12:15 davonziehen. Eigentlich hatten die Gäste das Spiel nun unter Kontrolle, doch technische Fehler erlaubten es der HSG Worms wieder ins Spiel zu finden. SO ging es mit 15:17 in die Kabine.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten sich die Zebras nie entscheidend absetzen und erlaubten den Gastgebern immer wieder auszugleichen und beim Stand von 20:19 sogar in Führung zu gehen. In der Schlussphase behielt man dann aber die Nerven und konnte einen gerechten Sieg einfahren. Fazit: Nicht alles Gold was glänz, dennoch ein wichtiger Sieg, um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Man steht nun mit 6:12 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.
Nächstes Wochenende sind die Zebras spielfrei, ehe es am Dienstag, dem 22.11. in Diefflen gegen den HC Dillingen/Diefflen um den Einzug in die nächste Pokalrunde geht. Am darauffolgenden Sonntag, dem 27.11. ist dann die VTZ Saarpfalz zu Gast in der Eppelborner Hellberghalle.

Tore für die Zebras: Mees (8), Westrich (8/7), Laier (2), Jung (2), Groß (2), Zeyer (2), Pankuweit (2), Herzig (1), Singh (1)

Foto: SB-Fotografie


Niederlage der 2. Welle in Kirkel

Am Sonntag, den 06.11.2022 war nach zwei ausgefallenen Spielen aufgrund Personalmangels endlich wieder ein Spiel für die zweite Welle der Illtaler Zebras angesagt. Wir waren beim TV Kirkel zu Gast, die wie wir mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison starteten. Trotz Verletzungssorgen und ohne Kleber am Ball ging man zuversichtlich in das Spiel. Leider gab Kirkel von Beginn den Ton im Spiel an und man lag von der ersten Minute an zurück. Durch eine zu passive Abwehr konnten wir nicht in das Spiel finden. Bis zur 20. Minute hat sich Kirkel mit fast 10 Toren abgesetzt, bevor man sich wieder auf einen 4 Tore Rückstand gekämpft hat. Es ging mit 19:15 in die Halbzeitpause. Jetzt hieß es Luft schnappen und mit einer konzentrierten Abwehrleistung wieder zurück auf die Plattezu gehen, um die 2 Punkte ins Illtal zu entführen. Leider konnten wir auch in der zweiten Halbzeit keine konstante Abwehrleistung zeigen. Der TV Kirkel startete mit einem 3 Tore-Lauf und baute seine Führung wieder aus. Der Rückstand war dann zu groß und somit endete das Spiel mit 35:29 für die Burgstadt. Aktuell stehen wir auf dem 9. Tabellenplatz mit 2:6 Zählern.

 

Das nächste Spiel unserer zweiten Welle findet am Sonntag, den 13.11.2022 um 17 Uhr beim HSG TVA/ATSV Saarbrücken 2 in der Rastbachtalhalle statt.

 

Wir würden uns über eure Unterstützung freuen.