U23 (2.Mannschaft) gegen unsere Freunde der HSG Nordsaar (Spielbericht)

Als wir am vergangen Spieltag in TV Niederwürzbach die ersten beiden Punkte mit nach Hause holen konnten , waren wir um so heißer auf das Derby gegen die Jungs der HSG Nordsaar. Im letzten Jahr gingen beide Spiele doch recht deutlich an unsere Gegner . Dies sollte in diesem Spiel jedoch anders laufen.
Wir wussten das es nicht leicht wird. Aus diesem Grund stellten wir uns gut auf die Partie ein und trainierten die Woche über fleißig mit viel Engagement an den vorgegebenen Abläufen bzw Absprachen . Dies hat sich am Ende ausgezahlt. Wir machten ein richtig gutes Spiel, in der Abwehr, als auch im Angriff.
Speziell die Abwehr war an diesem Tag hervorragend , schnell , aufopferungsvoll kämpfend und alle standen für Ihre Kollegen ein.
Anfangs hatte Nordsaar den bessern Start, speziell Oliver Zeitz , der uns das ganze Spiel Probleme bereitete , spielte in den ersten 10 Minuten furios auf. Das Spiel blieb über die ganzen 60 min sehr knapp und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Zur Pause konnten wir uns einen knappen 12:11. Vorsprung erarbeiten. In den zweiten 30 min das gleiche Bild. Viele Wechsel in der Führung und zwei Teams die alles gaben das Spiel für sich zu entscheiden. Erst in den letzten 7-8 Minuten konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 3 Toren erarbeiten und diesen dann bis ins Ziel bringen.

Dann konnte man nur noch hören : „Derbysieger Derbysieger Derbysieger“ 🎉🎉

Insgesamt ein schnelles ansehnliches Saarlandliga-Spiel in dem Vorallem die Abwehrreihen dominiert haben.

Schön das wir unser 2. Spiel in dieser Saison gewinnen konnten und den Sieg am 1. Spieltag bestätigten. So darf es gerne weitergehen.

Gute Besserung noch an den Spieler von Nordsaar der sich im Spiel in einem Zweikampf am Finger verletzt hat.

Am nächsten Spieltag (18.10.2020) spielt die U23 gegen den HC Dillingen/Diefflen und wir hoffen auf große Unterstützung. Die Gastgeber haben etwas überraschend schon 3 Punkte in den ersten beiden Spiele abgegeben. Vielleicht kann man den Favoriten aus der Hüttenstadt ein wenig ärgern und auch von dort etwas zählbares mitnehmen.


Vorstellung der Neuzugänge zum ersten Saisonspiel

Neues aus dem Zebrastall

 

Ein hufiges Hallo an alle Zebrafans. Euer aller Lieblingszebrareporter freut sich euch 218 Tage nach dem Saisonabbruch in der Hellberghalle begrüßen zu dürfen. Um das eingerostete Handballverständnis wieder zu erneuern, gebe ich euch noch ein kleines Regelupdate. Handball findet nicht mehr im Grünen auf dem Acker von Bauer Berthold statt, sondern wird in der Halle gespielt. Fenner Harz ist mittlerweile ein Brotaufstrich und der Ball wird mit, für den Ottonormalverbraucher ungenießbaren, Trimona Harz beschmiert. Ziel des Spiels ist es nicht, sternhagelgranatenvoll voll den Schiedsrichter und den Gegner zu beleidigen, auch wenn das zugegebener Maßen verlockend klingt, sondern den Ball in feinster Diego Maradonna Manier ins Tor des Gegners zu befördern. Eines hat sich seit 1861 nicht geändert: „Lang dief“ ist der Ball immer drin.

Nachdem unsere Zebraherde leider letzte Saison ihren verwahrlosten Fußbusfahrer und  Zauberer Magic Marv, Katapult und Ballschleuderer Becker, sowie die kosovarische Ninjaziege Meti verabschieden musste, musste auch der Schnurrbartvirtuose und First Kid Moritz Dörr zurückgelassen werden, da sein Schlauchband nun zum dritten Mal einen Platten hat. An dieser Stelle wünschen wir unseren verflossenen Weggefährten Glück im Spiel und in der Liebe. Ihr seid jederzeit in der Hellberghalle, eurem alten Wohnzimmer, willkommen und seid eingeladen mit euren Kameraden ein bis zwölf golden geschäumte Wasser der ewigen Schönheit aus der Braumeisterei des Kaiser Karl zu vergenussferkeln.

Genug notorische Nostalgie. Die neue Saison steht vor der Tür und ein paar mehr oder weniger frische Bullen haben sich der Zebraherde angeschlossen. Aus der handballerischen Ödlandsteppe der heute gastierenden Hüttenstädter aus Völklingen sind der flinke Marius Merziger und der mittelflinke Alexander Saunus zu uns gestoßen. Die zweieinhalb Neuzugänge beackern dieses Jahr die rechte Abwehr- und Angriffsseite unserer Zebras und werfen beide mit der falschen Hand auf Tor, was sie zu etwas ganz Besonderem macht. Wobei Marius für die allsonntäglichen Linienläufe auf der Rechtsaußen-Position eigentlich ja nur ein ordentliches paar Laufschuhe benötigt und gar keine Hände braucht. Aber egal, für den Notfall sind die Spaghettiärmchen bereit zu zaubern. Apropos Spaghetti, diese verputzt unser Alexander gerne auch schon zum Frühstück im Müsli. „Ich war zwar noch nie klein, aber wie man (un)schwer erahnen kann, war ich als Kind schon ein guter Esser“ träumt er in unserem Interview vor sich hin und philosophiert munter über knackige Chicken Wings, knusprigen Schweinbach und saftige Rippchen. Währenddessen läuft dem Gourmet unter seinem formidablen Schlemmerschnurrbart das Wasser im Mund zusammen und fragt sich, wie wohl ein Zebrasteak schmeckt.

Neben diesen beiden Prachtexemplaren sind die beiden putzigen Zebrabambinis Enrico Sperger und Johannes Zeyer endlich flügge geworden und haben den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Energiebündel Enrico oder Ernie, wie er liebevoll von einer Mutter genannt wird, ist das Karate-Kid der HFI und momentan leider gehbehindert. Er hat seinen Gegner erfolgreich mit seinem astreinen Finishing Move „Ankle Breaker“ besiegt. Leider war der Gegner sein eigener Knöchel. Wir freuen uns dich bald wieder auf der Platte zu sehen. Gute Besserung!

Johannes Zeyer lässt alles etwas ruhiger angehen. Fast nichts kann den behäbigen und geselligen Zeitgenossen und reich beschenkten Sohn eines Bierbrauers aus der Ruhe bringen, außer natürlich die vierteljährliche Ausgabe der British Financial Times. Ansonsten ist sein Ausdruck so emotionsgeladen und vielfältig wie das botoxgestählte Gesicht von Carmen Geiß.

Die wandelnde Wade Max Laier komplettiert das Allinklusive-Kaderpaket der für die aktuelle Saison. Der Faschingsfetischist Max ist im Gegensatz zu seinem neuen Mannschaftskompagnon so vielseitig, dass er sogar in die Hülle einer anderen Person schlüpfen kann. Manchmal versucht er seine Mitmenschen zu täuschen und gibt sich seiner undurchschaubaren Leidenschaft, der Gestaltenwandlung, hin. Hier verkleidet er sich als Kopie von sich selbst  und nennt sich einfallslos „Tim“.

Auf der Bank finden sie noch ein neues geschmeidiges Gesicht. Dieses junge Gesicht gehört dem kollernden Koch Markus Kochert, der die wissenshungrigen Mäuler der Illtalgenossen mit allerlei Weisheiten stopft und unsere gute Fee Norman bei organisatorischen Dingen und dem Mentalcoaching unterstützt.

Damit auch von eurem rasenden Reporter ein herzliches Willkommen in der neuen Saison in der Hellberghalle an alle alten und jungen Spieler, Unterstützer, Gönner und Fans!


Die U23 füllt ihr Punktekonto mit den ersten beiden Punkten (Teambericht)

Am Samstag, 03.10.2020 stand nach einer langen Handballpause für die Zebraherde das erste Spiel der Saison 2020/21 an. Die Saarlandliga wurde in dieser Saison in zwei Staffeln eingeteilt. Dementsprechend finden in der ersten Saisonhälfte zunächst 12 Spiele statt. Die Gegner in der Saarlandliga Staffel B lauten: HSG Dudweiler/Fischbach, HC Dillingen/Diefflen, HSG DJK Nordsaar, HSG Ottweiler/Steinbach, HSG Fraulautern/Überherrn und TV Niederwürzbach. Letzterer war unser erster Gegner der neuen Saison. Den Umständen entsprechend reisten wir erstmals ganz ohne Zuschauer an - lediglich Heimfans durften sich das Spiel ansehen. Diese Umstände machten es auch unserer U23 nicht leicht. Doch das sollte uns nicht davon abhalten die ersten Punkte der neuen Saison einzufahren. Nach einem ersten Fehler im Angriff konnte der TV Niederwürzbach mit 1:0 in Führung gehen. Dies sollte jedoch die erste und letzte Führung der Gastgeber sein. In der Folge fanden wir speziell über unsere Abwehr und eine sehr gute Torhüterleistung durch Manuel Cwick gut ins Spiel. Nach circa 10 Minuten war der Trainer des TVN gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Diese sollte jedoch nicht die erhoffte Wende bringen. Konzentriert spielten wir weiter unser Spiel. Beim Spielstand von 6:8 zogen auch wir unsere erste Auszeit. Bis zur Halbzeit konnten wir uns einen 8:11 Vorsprung erspielen. Die Halbzeitansprache war klar: Konzentriert weiterspielen, nicht nervös werden und in der Abwehr weiter zupacken. Dies setzten wir weitestgehend auch um. Zwar kam es am Anfang der zweiten Spielhälfte zu einem kleinen Bruch im Spiel, doch anders als in der letzten Saison verloren wir nicht die Fassung, sondern spielten konzentriert weiter. Das Spiel stand auf Messers Schneide, was das Ergebnis in der 50. Minute verdeutlicht (20:21). 8 Minuten später beim Stand von 23:26 war das Spiel entschieden. Auch die offene Abwehr der Gastgeber konnte daran nichts mehr ändern. Am Ende stand ein 24:27 Auftaktsieg zu Buche und wir starten perfekt in die neue Saison.

Am Samstag, 10.10.2020 um 19.30 Uhr findet unser erstes Heimspiel der neuen Saison statt und wir starten direkt mit dem Derby gegen die HSG DJK Nordsaar! Seit letzter Woche könnt ihr euch Dauerkarten für unsere Spiele besorgen. Weitere Infos hierfür erfolgen bei Denis Caroli.


Corona News - kein Jugend-Training bis zum 18. September

Uchtelfangen / Dirmingen 11.9.2020

Wir möchten euch über die neue Auswirkungen der Corona-Krise für unseren Verein informieren:

Das Geschwister-Scholl Gymnasium in Lebach wird wegen mehrerer Corona-Fälle bis einschließlich 18. September komplett geschlossen. Alle Lehrer und Schüler wurden vom zuständigen Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt, insgesamt rund 900 Personen. Sie sollen am Montag und Dienstag getestet werden.

Da viele Kinder und Geschwister unserer Mannschaften in Lebach zur Schule gehen, wollen wir auf Nummer Sicher gehen und lassen das Training bis zum 18. September 2020 ausfallen.

Von dieser Entscheidung sind alle Jugendmannschaften von den Mini-Minis bis zur A-Jugend betroffen!

Über alle aktuelle Entwicklungen in diesem sehr dynamischen Prozess informieren wir weiterhin möglichst zeitnah.

Beste Grüße und bleibt gesund!
Euer Präsidium der HF Illtal


Testspiele am Wochenende in Uchtelfangen und Mannschaftsvorstellung am 19.09.2020 in Eppelborn

Uchtelfangen / Dirmingen im September 2020

Die heiße Phase vor dem Rundenstart der Illtaler Zebras ist eingeläutet. Nach gutem Test am Samstag gegen die HSG Dudweiler/Fischbach bittet Coach Simowski seine Mannen am Wochenende zum Trainingslager nach Uchtelfangen in die Sporthalle. Dort wird tagsüber mächtig geübt und im Anschluss wird versucht, das Geübte in den Testspielen umzusetzen. Wer will, kann die Spiele besuchen – es sind 75 Zuschauer erlaubt. Registrierung vor Ort! Die Vorgaben des Hygienekonzeptes sind zu beachten!

Hier die Spieltermine in der Sporthalle Uchtelfangen:

Samstag 12.09.2020 – Anwurf 18.00 Uhr – HF Illtal 1 gegen TV Altenkessel

Einlass 17.30 Uhr

 

Sonntag 13.09.2020 – Anwurf 18.00 Uhr – HF Illtal 1 gegen TV Merchweiler

Einlass 17.30 Uhr

Und kurz vor dem Saisonstart werden wir in Eppelborn im Rahmen eines hochklassigen Testspiels gegen den Drittligisten TV Willstätt den „Ernstfall“ für den Ligabetrieb unter Corona- Auflagen mit der maximal genehmigten Zuschaueranzahl proben. Bitte ladet euch hierzu vorab unsre „CORONA-BEDINGTE-GÄSTEREGISTRIERUNG“ herunter und bringt diese ausgefüllt mit zum Spiel. Dort erhaltet ihr ein Zutrittskontrollbändchen für das Spiel. Es wird kein Eintritt erhoben, aber über eine freundliche Spende würden wir uns in diesen schwierigen Zeiten freuen. Wir stimmen aktuell die maximale Zuschauerzahl mit dem Ordnungsamt ab. Im Rahmen des Testspiels präsentieren wir die neuen Trikots mit den neuen Sponsoren und stellen euch die Spieler des neuen Teams vor – es steht als also ein Leckerbissen ins Haus, das ihr wie folgt notieren wollt:

Samstag 19.09.2020 - Hellberghalle Eppelborn - 18.00 Uhr

Einlass 17.15 Uhr HF Illtal 1 (Oberliga RPS) gegen TV Willstätt (3. Liga Süd)

In den kommenden Tagen werden wir über aktuelle Entwicklung über verschiedene Kanäle berichten. Bleibt also achtsam und vor allem: Bleibt gesund!


Weitere Testspiele am 5. und 6. September 2020

Uchtelfangen/Eppelborn im September 2020

Die Mannschaften sind voll im Vorbereitungsmodus und auch an diesem Wochenende stehen Testspiele an. Neben den sportlichen Test’s probieren wir auch die administrativen Test’s, in diesem Falle unsere aufgestellten Hygienekonzepte. Und ich darf an dieser Stelle ein großes Lob weitergeben an die Teams und die Zuschauer, die unsere genehmigten Vorgaben perfekt umgesetzt haben. Wir konnten in Abstimmung mit den zuständigen Ordnungsämtern – hierfür auch ein großes Dankeschön für die wirklich gute Kommunikation - ein wenig an dem Konzept feilen und dürfen am Wochenende mit jeweils 75 Zuschauern starten. Das angepasste Hygienekonzept findet ihr unter den Corona Infos auf unserer Webseite.

Hier die Spieltermine für’s Wochenende:

1. Welle HFI – Testspiel gegen HSG Dudweiler/Fischbach

Samstag 5.9.2020 – Anwurf 17.30 Uhr / Einlass 17.00 Uhr / Hellberghalle Eppelborn

2. Welle HFI – Testspiel gegen RW Schaumberg

Sonntag 6.9.2020 – Anwurf 16.00 Uhr / Einlass 15.30 Uhr / Hellberghalle Eppelborn

Und als weiteren Termin darf sich die geneigte Zebra-Fangemeinde schon mal Samstag den 19.09.2020 um 18.00 Uhr ins Terminbuch schreiben. Dort planen wir die Teamvorstellung inkl. Präsentation der neuen Trikots mit den neuen Trikotpartnern in der Hellberghalle. Als Gastmannschaft hat sich unser Headcoach Simowski seine Ex-Schützlinge – den TV Willstätt – organisiert, die in der 3. Liga Süd an den Start gehen.

Die Zuschauerzahl für dieses Event wird noch ermittelt und auch das Anmeldeprocedere werden wir gemeinsam mit evtl. weiteren Vorgaben noch gesondert bekannt geben.

Bleibt achtsam und bleibt gesund.

Eure HF Illtal

 

 


Zebra-Testspiele am Wochenende

Uchtelfangen/ Eppelborn am 28.08.2020

Am Wochenende stehen die ersten Heim-Testspiele unserer Zebraherde ins Haus.

Die Spiele sind bei den zuständigen Ordnungsämtern zusammen mit dem aktualisierten Hygienekonzept für den Wettkampfbetrieb angemeldet. Die Zuschauerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Wir möchten besonders darauf aufmerksam machen, dass die Vorgaben unseres Hygienekonzeptes strikt einzuhalten sind. Die Hygienekonzepte/Wettkampfbetrieb für beide Sporthallen (Eppelborn und Uchtelfangen) sind auf unserer Homepage (Corona Infos) einsehbar und werden zudem in den Hallen ausgehängt.

Hier die Spieltermine für’s Wochenende:

Herren 1: Samstag 18.00 Uhr Sporthalle Uchtelfangen HF Illtal gegen HSV Merzig – Einlass ab 17.30 Uhr

Herren 1: Sonntag 18.00 Uhr Sporthalle Uchtelfangen HF Illtal gegen HC Dil.Diefflen – Einlass ab 17.30 Uhr

A-Jugend: Sonntag 18.00 Uhr Hellberghalle Eppelborn HF Illtal gegen SV Bous – Einlass ab 17.30 Uhr

Über weitere Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden.

Freut euch auf Handball, seid achtsam und bleibt gesund!

Sportliche Grüße

Markus Dörr – Präsident HF Illtal

 


Vorbereitungsstart bei den Illtaler Zebras - Hygienekonzept mit Unterstützung der Vensen UG

Uchtelfangen/Eppelborn im August 2020

Die Geduld der Zebraherde wurde lange auf die Probe gestellt, aber jetzt endlich ist der Übergang vom Individualtraining zum Mannschaftstraining geschafft und unsere Teams schwitzen wieder in der Halle. Zuvor war die Vorlage und Genehmigung eines Hygienekonzepts gewünscht und gefordert und hier geht ein besonderes Dankeschön an die Vensen UG aus Uchtelfangen und ihren Geschäftsführer Armin Hoffmann, der die Zebraherde mit Desinfektionsmittel ausgestattet hat – Vielen Dank dafür!   

Die Jungs der ersten Welle haben im Juli die Hausaufgaben des Headcoaches Marcus Simowski umsetzen dürfen und eine gute Anzahl an Langstrecken- und Steigerungsläufe absolviert. Erster Eindruck vom Chef: „Gar nicht mal so schlecht !“ Jetzt geht’s dann mit dem erweiterten Kader in der Halle weiter. Erstmal wieder Gewöhnung an das kleine Spielgerät herstellen – schließlich vermissten die Jungs fast 5 Monate die Harzkugel doch sehr. Aber es wird nicht  nur in der Halle mächtig geschwitzt. Zusätzlich werden die müden Muskeln in Kleingruppen im Fitnessstudio mächtig beansprucht und hier geht ein herzliches Dankeschön an Kerstin und Frank vom ILLVITAL in Illingen für die professionelle Begleitung!

Alles läuft auf einen Ligastart am ersten Oktoberwochenende hinaus und planmäßig empfangen die Zebras zum ersten Spieltag die HSG Völklingen zuhause in Eppelborn. Bis dorthin ist noch die ein oder andere Aktion geplant, um das neue Team unserer ebenso neugierigen wie handballhungrigen Fangemeinde vorzustellen. Seid also gespannt und aufmerksam bezüglich verschiedener Events – jeweils unter Beachtung und Einhaltung der geltenden Bestimmungen.   

Mit einem erweiterten Kader von bis zu 17 Spielern kann der Coach grundsätzlich aus den Vollen schöpfen. Dennoch muss Simowksi einige Herausforderungen meistern: So müssen  beispielsweise die Langzeitverletzten Kiefer und Dörr auf Oberliganiveau zurückgeführt werden und den Neuen im Team ist das Zebra-Gen zu injizieren. Alexander Saunus und Marius Merziger (beide HSG Völklingen) sind die Neuzugänge für die rechte Seite und aus dem eigenen Zebrastall stößt Johannes Zeyer als Kreisläufer ins Team dazu. Ergänzt wird der Kader durch zwei hungrige und talentierte Nachwuchsspieler - Enrico Sperker und Max Laier - die beide den Anschluss ans Oberligateam herstellen wollen. In der Teamleitung setzen wir auf Beständigkeit und sind froh, mit Toto Schramm unseren Torwarttrainer weiter an unserer Seite zu haben. Norman Kohl wird als Physio und Mentalcoach ebenfalls dem Team erhalten bleiben. Neu hinzu kommt Markus Kochert als MV auf der Bank, der seine langjährige Erfahrung im Regelwerk und im erforderlichen Drumherum einbringen wird.

Unsere 2. und 3. Welle ist ebenfalls schon ins Hallentraining eingestiegen. Hierzu zeichnen Pascal Seiler und Dirk Schmeer aktuell verantwortlich und machen mit den Jungs schon mächtig Betrieb. Flankiert werden die beiden Coaches durch Thomas Zeyer und  Denis Caroli.

Auch hier läuft derzeit alles auf einen Ligastart am ersten Oktoberwochenende hinaus. Der Kader unserer zweiten Welle rekrutiert sich im Wesentlichen aus Eigengewächsen und mit Joshi Jungblut und Max Laier sind zwei ehemalig Jugendspieler der A-Jugend entwachsen und werden ihr Können nun im Aktivenbereich beweisen. Als „echten“ Neuzugang für die Saarlandliga freuen wir uns auf Lukas Bennoit, der nach einigen Jahren der Zebra-Abstinenz wieder den Weg zurück in den Zebrastall gefunden hat. Welcome back!

Nicht zu vergessen ist unsere A-Jugend, die unter der Leitung von Tim Kipper auch in dieser Saison in der Jugendoberliga Rheinland-Pfalz-Saar antreten will. Hierzu wird sich noch ergeben, ob zur Teilnahme eine Qualifikationsrunde zu spielen ist, was wiederum mit dem Abschneiden der A-Jugend aus Saarlouis in unmittelbarem Zusammenhang steht. Insofern drücken wir den HGS durchaus die Daumen, auch wenn wir umgekehrt sehr zuversichtlich sind, die evtl. erforderliche Quali erfolgreich abzuschließen und in die Oberliga aufzusteigen. Hierauf bereitet Tim Kipper sein Team akribisch vor. In der Jugendoberliga ist der Saisonstart für Anfang November geplant. Insofern klares Augenmerk derzeit auf die Quali zur RPS-Liga– Viel Erfolg hierbei.

Für den unteren Jugendbereich haben wir verabredet, den Trainingsbetrieb erst nach den Schulferien wieder zu starten. Die Trainingspläne sind fertig und die Jugendleitung wird zu einer Infoveranstaltung auf die Trainer und Betreuer zukommen. Hier ist also noch ein bisschen Geduld gefragt – aber es gibt Licht am Ende des Tunnels .

Wir geben euch in Kürze noch weitere Details zur jeweiligen Ligaeinteilung bekannt. Bleibt also neugierig und gespannt, welche Neuerungen und Änderungen uns in dieser kuriosen Zeit so begleiten werden. Wir versuchen euch stets auf dem Laufenden zu halten.

 


Hygienekonzept HF Illtal

Uchtelfangen/Dirmingen im Juli 2020.

Wir hoffen, es geht euch allen gut ❤️✊?.

Nach der viel zu langen Zeit ohne unseren schönen Sport geht es langsam wieder los. Die Leistungsteams schwitzen schon seit ein paar Wochen und auch für alle anderen Teams startet das Training in den nächsten Wochen. Eure Trainer und Betreuer kommen in den nächsten Tagen mit den ersten Trainingsterminen auf euch zu. Da die Corona Pandemie leider noch nicht überstanden ist, haben wir ein Hygienekonzept erstellt und bitten euch dieses zu lesen und zu beachten. Darüber hinaus ist es für unsere Zebra-Fohlen notwendig, dass die Erziehungsberechtigten die beigefügte Einverständniserklärung vor dem ersten Training ausfüllen und mitbringen. Die Trainingslisten, die die Trainer für die jeweiligen Trainingsgruppen führen sollen, wollen wir auch an dieser Stelle veröffentlichen.

Wir wünschen euch allen viel Spaß beim Trainingsstart. ?‍♀️??‍♂️

Bleibt gesund

Das Präsidium der HF Illtal.

8< -------------

 

 

Hygienekonzept HFI.pdf

Einverstandniserklärung-Eltern-Corona-Traing-HFI.pdf

Teilnehmerliste Trainingsbetrieb HF Illtal CO-VO f.d.S.xlsx


Zebra News – HandallFreunde go HarzFreunde – Kooperation mit TRIMONA perfekt!

Braunschweig/Dirmingen/Uchtelfangen im April 2020. Die aktuell handballfreie Zeit nutzen die Illtaler Zebras, um eine Kooperation mit dem Haftmittelhersteller TRIMONA einzufädeln und heute informieren Verein und Sponsor über Details zu dem Deal.

Der Haftmittelhersteller TRIMONA ist mit dem Handball ja fest verwurzelt und ist für innovative Marketingkonzepte eine top Adresse. Bei internen Analysen in dem Braunschweiger Unternehmen ist aufgefallen, dass es da einen Oberligisten im Saarland gibt, der stets große Mengen an Haftmittel (und Haftmittelentferner) ordert. Gemeint sind die Illtaler Zebras, die ja landauf, landab mitunter für ihren enormen Harzverbrauch bekannt sind und auch schon manch einen Gegner an den Rand der Verzweiflung harzten.
So kam es zur Kontaktaufnahme zwischen der Marketingabteilung von TRIMONA und dem Präsidium der HF Illtal, um eine gedeihliche Zusammenarbeit zu diskutieren. Für beide Partner war schnell klar, dass es eine Idee braucht, welche sofort den Hintergrund der Zusammenarbeit unmissverständlich unterstreicht und so war die Vermarktung des Vereinsnamens für beide Seiten die beste Marketingstrategie. Schlussendlich wurde in Anlehnung an den bisherigen Vereinsnamen vereinbart, dass die HF Illtal künftig als

HarzFreunde ILLTAL powered by TRIMONA

im Ligabetrieb auftreten und die Namensgebung für den kompletten Verein anpassen.

Aus dem Präsidium der HFI ist man sichtlich stolz auf den Deal: „Uns war es einerseits enorm wichtig, eine dauerhafte Kooperation mit TRIMONA auf die Beine zu stellen, andererseits war es genauso wichtig, unsere Vereinskürzel HF (was halt eben ab heute für HarzFreunde steht) zu behalten. Damit ist der Brückenschlag perfekt gelungen und die Marketingleute haben einen tollen Job gemacht“, wird der Präsident der HFI / Markus Dörr zitiert.

Gleichermaßen zufrieden ist man im Hause TRIMONA, wo man sich die Namensrechte für zunächst drei Jahr sicherte. Rückblickend schmunzelt Herr Ossenkopp von Trimona über die Anfänge der Kooperation: „Zuerst dachten wir bei der Absatzmenge, es müsse sich um einen Verein mit 20 aktiven Mannschaften handeln – so viel wie da geordert wird. Erstaunlich ist der Verbrauch allemal und scheinbar geht’s mit unserem Haftmittel besser als mit anderen. Wir wollten die Treue einfach belohnen und sind auf einen sympathischen, semiprofessionellen Verein mit dörflichen Strukturen gestoßen, den wir auf seinem ambitionierten Weg in die 3. Liga begleiten wollen.“
Bei den aktiven Männerteams ist man erwartungsgemäß happy ohne Ende über den Deal, kann doch ab sofort die Harzkontingentierung im Trainingsbetrieb gestrichen werden. In der unteren Jugendabteilung ist man indes noch etwas zurückhaltender, was die Nutzung des Haftmittels angeht. So konnte man aber mit allen Beteiligten einen guten Weg finden, wie wir im Verein die Nutzung des Harzes handhaben wollen. Für die Minis und F-Jugend gilt weiterhin striktes Harzverbot. Für die E-Jugend wollen wir das Spiel mit dem Harz in die Verantwortung der Trainer geben, denn die wissen am besten, ab welchem Zeitpunkt das Training mit Harz zielführend eingesetzt werden kann. Ab der D-Jugend hingegen wollen wir ständig und immer mit Harz trainieren und auch spielen. Wir gewöhnen die Kids damit schon sehr früh an das Spiel mit Haftmittel und das wird sich gerade in den oberen Jugendmannschaften als unglaublicher Vorteil erweisen. Im Aktivenbereich ist ja ohnehin das Spiel ohne Harz kein Handball mehr – insofern ist aus unserer Sicht auch ganz klar, dass generell eine Harzerlaubnis in allen Hallen zu gewährleisten ist. Eine Aufgabe, die nur der Verband lösen kann und daher wird die HF Illtal auch auf dem diesjährigen Verbandstag einen entsprechenden Antrag einbringen. „Wir sind hierzu mit etlichen großen Vereinen im HV Saar in Kontakt, die uns hier zu 100% unterstützen. Daher kommt unser Antrag am Verbandstag, wonach eine generelle Harzerlaubnis ab der D-Jugend manifestiert werden soll. Mit unseren eigenen Stimmen und den Zusagen vieler großer Vereine, sind wir ziemlich sicher, den Antrag durchbringen zu können“, wird der Vizepräsident der HFI / Thorsten Hell zitiert. Wir bitten die Vereine um tatkräftige Unterstützung unseres Antrages am Verbandstag, damit die Attraktivität unseres tollen Handballsports damit nochmal weiter steigt. Getreu dem Motto: Es klebe der Sport!

Ab sofort befinden wir uns in guter Gesellschaft ?.

 

Die Pressemitteilung von Trimona findet ihr auf deren Webseite http://trimona.com. *

So sah die Startseite von Trimona Anfang April aus. Jetzt sind wir nicht mehr Aufhänger. Deshalb haben wir die Trimona Pressemitteilung direkt verlinkt.

 


Wie ihr gesehen habt, sind wir mit unserem Logo doch bei unserem alten geblieben. Wir hoffen, ihr hattet auch so viel Spaß wie wir bei der Vorbereitung und senden noch einmal ein dickes und klebriges Dankeschön an Trimona, die diesen kleinen Spaß so wunderbar mitgemacht haben. ?

Das Beste aber ist, dass es, Aprilscherz sei Dank, tatsächlich zu einer Unterstützung der HF Illtal durch Trimona kommen wird.

Liebe Grüße aus dem Präsidium. Bleibt gesund. Es klebe der Sport ❤️?