Zebras empfangen im DAP-Viertelfinale den Südbadenvertreter TuS Helmlingen!

Eppelborn im Februar 2020. Handballfreunde aufgepasst, am Faschingssonntag (23.02.2020) steht ein besonderer Leckerbissen ins Haus. Die HF Illtal empfangen im Deutschen Amateurpokal den TuS Helmlingen aus Südbaden. Anwurf ist um 17.00 Uhr in der Hellberghalle.

Der Sieger dieser Partie löst das Ticket für’s FinalFourTurnier in Hamburg und alleine diese Aussicht lässt die Begegnung zu etwas Besonderem werden.  Die Zebras um Kapitän Pascal Meisberger sind heiß wie Frittenfett und wollen alles daran setzen, das vielleicht einmalige Handballerlebnis – Selber mal auflaufen in Hamburgs Barclay-Card-Arena - Wirklichkeit werden zu lassen. Aus dem Team hören wir dann auch die aufmunternde Aufforderung an die Zebra-Fans und die gesamte saarländische Handballgemeinschaft: „Kommt am Faschingssonntag um 17.00 Uhr in die Hellberghalle und seid damit ein Teil dieses hoffentlich positiven Handballmärchens – Wir zählen auf Euch!  Dabei ist dem Team und dem Verein natürlich bewusst, dass die stets gute Kulisse gerne zum 8. Mann avanciert und so auch schon manch tolle Partie zu Gunsten der Zebras entschieden werden konnte. Wer erinnert sich da nicht gerne an die letztjährige DAP-Sensationsbegegnung gegen die SG Köndringen/Teningen, die wir - Dank dem Publikum im Rücken - für uns entscheiden konnten. Zum Spiel selbst empfiehlt sich eine frühzeitige Anreise, um sich die besten Plätze in der Halle zu sichern. „Für das leibliche Wohl ist gesorgt", wird aus der Vereinsführung beruhigt und weil Fasenacht ist, gibt es erstmals eine Sektbar im Foyer der Halle, an dem sich die Liebhaber(innen) der Prickelbrause entsprechend laben können. Darüber hinaus bieten wir nach dem Spiel gerne noch eine Plattform im Rahmen der proWIN-Pressekonferenz, um den Übergang in den Rosenmontag gemütlich gestalten zu können. Ein Leckerbissen noch: Jede/r als Zebra verkleidete/r Fan erhält eine kleine Überraschung… seid also kreativ und kommt vorbei.

Wir bieten zum Spiel am Sonntag gegen Bingen einen Vorverkauf für die Karten zum DAP-Viertelfinale an. Bitte beachtet: Es sind keine Platzkarten und der Eintritt wird durch den DHB vorgegeben: Jugendliche ab 15 J. und Erwachsene: 7,00 €  / Schüler (bis 14 Jahre): 4,00 €. Saisonkarten und Goldkarten haben für dieses Spiel leider keine Gültigkeit (Vorgabe DHB).

Mit den regionalen Narrenrufen der beteiligten Vereine „Allee Hopp“ und „Hey Salli“ wollen wir die Faasebooze, Narren, Handballverrückten und Zebra-Fans gerne in der Hellberghalle begrüßen und freuen uns auf eine volle Halle ☺️ und eine außergewöhnliche Handballpartie!

 


D2-Zebras mit erstem Spiel in der Rückrunde

Sonntag, 26.01.2020, Zweibrücken, VT Zweibrücken - D2, 25:15 (14:10)

Zu ihrem ersten Rückrundenspiel in der Staffel 3 der Bezirksliga mussten unsere D2 Zebras die weite Auswärtsfahrt nach Zweibrücken antreten. Die schnellen Zweibrücker Jungs kamen immer wieder durch schnelle Doppelpässe frei vor unser Tor und erkämpften sich so ein kleines Polster. Lediglich in den letzten 8 Minuten vor der Halbzeit konnten wir mit unserem schnellen Spiel nach vorne und ein paar schönen Toren die Zweibrücker vor Probleme stellen. In der zweiten Halbzeit hatten wir neben den nachlassenden Kräften nun auch mit einem über sich hinaus wachsenden gegnerischen Torwart zu kämpfen. Ein großes Lob geht an Henri, der das erste Mal in einem Handballtor stand und ein dickes Dankeschön an Lucy und Jana, ohne deren Hilfe es sicherlich kein schönes Spiel gewesen wäre.

Es spielten: Mika, Rico, Philip, Justus, Benedikt, Jana, Lukas, Leon, Lucy und Henri.

 


Spannendes Saisonfinale für die D1

Sonntag 15.12.2019, Uchtelfangen, mD1 - VTZ Saarpfalz 18:16 (10:8)

Mit einem bis zum Schluss spannenden Spiel verabschiedet sich unsere D1 in die wohlverdiente Winterpause. Die Jungs des VTZ waren uns fast alle körperlich deutlich überlegen, dennoch konnten wir dem Spiel durch kluge Kombinationen, zielsichere Abschlüsse und eine bissige, offene Manndeckung von Anfang an unseren Stempel aufdrücken. Nach einem kleinen Zwischentief in der ersten Halbzeit (3:6) kämpften wir uns wieder heran und konnten mit einer 10:8 Führung in die Halbzeit gehen. Bis 7 Minuten vor Ende konnten wir diese Führung auch halten. Die Rosenstädter gaben jedoch, angepeitscht von ihren lautstarken Fans, nie auf und gingen gute 2 Minuten vor Schluss sogar nochmal in Führung. Durch fehlerfreies Spiel vorne und eine sehr starke Abwehrleistung konnten wir das Ergebnis noch einmal drehen und zum Endstand sogar die Führung auf 2 Tore ausbauen, obwohl wir uns bei diesem Spiel sicherlich auch über ein Unentschieden gefreut hätten.

Es spielten Robin, Hanna, Laurina, Runy, Julius, Rico, Lucy, Justus, Benedikt, Jule, Domenic, Jana und Henry

 


Volles Haus bei der Nikolausfeier der Illtaler Zebras

Eppelborn, 8.12.2019  „Hohoho… Von draußen vom Walde da kam er her und wollte uns sagen es weihnachtet sehr“.

So oder so ähnlich verzauberte der hl. Nikolaus unsere kleinen Zebras in der Hellberghalle und hatte zahlreiche Geschenke im Gepäck.

Über 300 Zebras tummelten sich in der Hellberghalle und nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch anlässlich der Jugendweihnachtsfeier. Während die Kleinen ihrem Tatendrang freien Lauf lassen durften, probierten die Großen den leckeren Glühwein oder die noch leckereren Crepes, für die unsere A-Jugend verantwortlich zeichnete. Mit vorweihnachtlicher Musik stimmte die Jugendleitung dann auf den großen Moment ein, als der Nikolaus auf seinem Schlitten die neugierigen und erwartungsfrohen Kinder begrüßte. Manch ein kleines Zebra hatte ein Gedicht für den hl. Bischof parat und die Allerkleinsten hatten gar ein ganzes Lied einstudiert. Am Ende durften sich die Kinder über tolle Kaputzenjacken freuen und die großen über eine Einladung zum Spiel unserer 1. Welle gegen Saulheim.

Die Jugendleitung freute sich über den großen Zuspruch und die absolut tolle Unterstützung während der ganzen Saison. Und Danke sagen wollen wir an alle Helfer, ohne die eine so gute Performance im kleinsten Jugendbereich nicht möglich wäre. Danke an die Trainer, die Betreuer, die Tröster, die Fahrer, die Jugendschiedsrichter, die Sponsoren, die Anfeuerer… einfach an alle, die uns an egal welcher Position unterstützen,  ganz oft mit Taten und manchmal einfach nur mit Worten – auch das hilft  ✊❤️🦓.

Am Wochenende geht’s für einige Teams nochmal auf die Platte, ehe die Winterpause ins Haus steht. An dieser Stelle wünschen wir dann auch eine schöne Vorweihnachtszeit, besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr.

 


wD mit überzeugendem Auftritt in Ottweiler

Sonntag, 8.12.2019, Ottweiler, SG HG Itzenplitz - HSG Ottweiler-Steinbach -  wJD 13:26 (8:16)

In einer guten Spiellaune präsentierten sich unsere Mädels beim frühen Spiel am Sonntagnachmittag (Danke an Ottweiler für die unkomplizierte Vorverlegung des Spiels ✊). Nur in der Anfangsphase bis zum 4:5 in der 7. Spielminute konnten die Gastgeber mithalten. Danach stabilisierte sich die Abwehr etwas und wir standen enger bei unseren Gegenspielern. Mit einer konsequenten offenen Manndeckung zwangen wir den Gegner immer wieder zu Fehlern und konnten uns schon zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung mit einer Mischung aus erweiterten Gegenstößen und schön herausgespielten Toren erspielen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir direkt an die Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen und kamen so zu einem zwar anstrengenden aber nie gefährdeten Sieg, der auch den zahlreichen Fans auf der Tribune gut gefallen hat.

Es spielten: Mia, Jana, Laurina, Mina, Sophie, Caroline, Melina, Lucy, Jule und Hannah.

 


VTV Mundenheim – HF Illtal 30:22 (HZ 18:10)

Mundenheim, 30.11.2019. Die Zebras verlieren deutlich in Mundenheim – Knackpunkt war die erste Halbzeit und eine durchaus besondere Personalsituation.

Es ist schon ein kleinwenig Sand im Getriebe des Zebra-Express. Die Jungs um Headcoach Simowski kommen einfach nicht in Tritt, wobei eine der Ursache bestimmt in zahlreichen Verletzungen zu finden ist. Ohne Kiefer, Holz, Dörr und mit angeschlagenen Kockler und Mebus versuchten sich die Zebras gegen die Munnremer Hornissen zu wehren. Die Gastgeber fanden allerdings ziemlich gut ins Spiel und legten los wie die Feuerwehr. Illtal  geriet schnell mit 7:3 in Rückstand, was Trainer Simowski zur Auszeit in der 10. Minute veranlasste. Fortan wurde mit einer kurzen Manndeckung versucht, das fehlerarme Spiel der Mundenheimer irgendwie zu stören, aber in Halbzeit 1 sollten wir einfach keinen Zugriff auf das Spiel bekommen. Egal was wir probierten, die Gastgeber hatten zu diesem Zeitpunkt stets die passende Antwort. Bis zum Halbzeitpfiff sollte sich das nicht ändern und beim Spielstand von 18:10 wurde der Pausentee serviert. Auf den Rängen war allenthalben zu hören, dass hier die Messe gelesen sei. Mal sehen, was uns noch erwarten sollte. Trotz des hohen Rückstandes und mit der Bürde, dass in HZ 2 nun auch noch Philipp Kockler nicht mehr eingreifen würde, zeigte das restliche Team Moral und stemmte sich mit allem was sie haben gegen die drohende Klatsche. Und siehe da, plötzlich stand unsere Abwehr echt gut, wir verteidigen Angriff um Angriff… nur versagt uns immer noch zu oft die Konzentration im Angriff und wir lassen 4 Torchancen in Folge ungenutzt. Statt 18:14 steht es dann nach 35 Minuten 19:10. Und so sollte das Spiel auch im weiteren Verlauf seinen Gang nehmen. Wir festigen uns einigermaßen in der Abwehr, aber vorne klebt uns einfach das Pech an den Händen. Neben einem gut aufgelegten Mundenheimner Torhüter war aber auch scheinbar unser Zielwasser irgendwie verseucht, so viele Fehlwürfe wie wir in den 60 Minuten abgeliefert haben … schon ungewöhnlich.  Heute war tatsächlich nicht mehr drin gewesen, dafür konnten wir die Gastgeber einfach zu wenig zu Fehlern zwingen und wenn die Hornissen ins fliegen kommen, stechen sie unbarmherzig zu. Nichts desto trotz haben die Zebras eine gute Moral bewiesen und wir müssen darauf hinarbeiten, den Kader wieder voll zu kriegen und einfach unsere in uns schlummernden Stärken bedingungslos zu nutzen. Mal sehen, ob uns das im Heimspiel gegen Saulheim am Sonntag 8.12.2019 gelingt. Anwurf ist um 18.00 Uhr in der Hellberghalle.

Zuvor wird der Nikolaus unserer Kleinsten mit seinem großen Geschenkesack beglücken. Ab 15.30 Uhr ist die Hellberghalle für die Nikloausfeier der MiniMinis bis D-Jugend gerüstet. Mit Kinderpunsch, Crepes, Glühwein und Co. unterstützt unsere A-Jugend den Nikolaus, der um ca. 16.00 Uhr die Kids bescheren wird. Im Anschluss gibt’s dann noch ein Zebra-Gruppenbild mit allen Mannschaften (von den Kleinsten bis zu den Größten) und bis zum Anpfiff der 1. Welle bleibt bestimmt noch die Gelegenheit auf einen gemütlichen Plausch in illustrer Runde.

 


Beste Saisonleistung der D2-Zebras

Samstag, 16.11.2019, Kirkel, JSG SGH St. Ingbert - TV Kirkel - D2 35:24 (17:13)

Mit ihrer bisher besten Saisonleistung präsentierten sich unsere Jungs und Mädels beim Tabellenführer in Kirkel. Bis weit in die erste Halbzeit konnten die Zebras das Spiel offen gestalten. Die Jungs und Mädels hatten zwar in der Abwehr ihre (berechtigten) Probleme gegen die individuell starken Kirkeler. Dafür ging es den Jungs vom TVK in ihrer Abwehr auch nicht viel besser. Durch gekonntes Zusammenspiel und individuelle Klasse hielten wir das Spiel fast bis zur Halbzeit spannend. In der 2. Halbzeit gelangen uns zwar immer noch schöne Kombinationen, der Sieg des Tabellenführers war jedoch nie mehr gefährdet.

Es spielten Nils, Leon, Felix, Justus, Hanna, Lucy, Joel, Max, Henri und Nils.


Niederlage der D1 gegen Rilchingen-Hanweiler

Sonntag, 10.11.2019, Uchtelfangen, D1 - SF Rilchingen-Hanweiler 6:25 (3:13)

Nachdem etwas verspätet gestartet wurde, da der Gegner keine Trikots mitgebracht hatte, fanden unsere Jungs (heute ohne weibliche Verstärkung) schlecht ins Spiel. Die Zebras wehrten sich zwar bis zum Schluss, konnten der Spielstärke der Jungs aus Rilchingen-Hanweiler jedoch nicht dauerhaft etwas entgegensetzen.

Es spielten Robin, Runy, Julius, Leon, Joel, Domenic, Lukas, Felix, Max und Henry.

 


Gutes Spiel der D2 endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden

Samstag 2.11.2019, Wiebelskirchen, TuS Wiebelskirchen - D2 17:17 (11:11)

In einem von Anfang an spannenden Spiel konnten unsere Jungs, die heute ohne weibliche Unterstützung antreten mussten, die Gegner aus Wiebelskirchen nie abschütteln. Nach einer etwas stärkeren Anfangsphase der Zebras (5:3 nach 6 Minuten) drehte Wiebelskirchen den Spieß um und führte in der 14. Spielminuten seinerseits mit 2 Toren (9:7). Danach konnte sich keine der beiden Mannschaften bis zum Spielende mit mehr als einem Tor absetzen und so endete das Spiel leistungsgerecht mit einem 17:17 Unentschieden. Ohne die Abwehrleistung, die man von der Mannschaft in einer solchen Konsequenz noch nicht gesehen hat, wäre es sicher schwer geworden den Auswärtspunkt einzufahren.

Es spielten Nils, Mika, Philip, Luca, Leon, Nils, Joel, Max und Henri.


D1 verliert deutlich gegen Elm-Sprengen

Sonntag, 26.10.2019, Uchtelfangen, D1 - TuS Elm-Sprengen 9:43 (3:23)

Die Jungs und Mädels hatten heute gegen den gut aufgelegten Gegner aus Elm-Sprengen wirklich keine Chance. Bis zum Schluss wurde jedoch beherzt und um jede Aktion gekämpft.

Es spielten Melina, Max, Rico, Julius, Jule, Leon, Joel, Luca, Lukas, Runy und Henry.